Frühlingszeit: Vorsicht vor freilaufenden Schweinen!

Muell_Aare.jpg
«A Lidl Mess»: Stillleben am Aarestrand Rothrist (Bild: Bruno Muntwyler)
20180422_143609-11.jpg
Dieses Bild, ebenfalls aus Rothrist Nähe Aaresandbank, hat uns Peter Cussigh freundlicherweise zugeschickt.

Wenn Kollege Bruno Muntwyler in Rothrist an der Aare spazieren geht - und das tut er sehr oft - dann bringt er tags darauf stets ein gutes Bild mit in die Redaktion. Ab und zu sieht man auf den Bildern Tiere, zum Beispiel Fische, meistens aber handelt es sich eher um Bilder der Kategorie «Stillleben», will heissen: tote Gegenstände in lebendiger Natur. Diese Bilder nerven den «Brünu» ganz extrem. Und mich ehrlich gesagt auch.

Darum haben wir beschlossen, fortan auch Bilder wie diese, die ihre eigene, traurige Sprache sprechen, hier zu zeigen. Und ein ganz kleines bisschen darauf zu hoffen, dass diejenigen, die ihren Müll auf dem Bild erkennen, wenigstens einen kurzen Moment lang ein schlechtes Gewissen haben, bevor sie zum Beispiel sagen: «Was kann ich dafür, dass es da nicht mehr/grössere/näher gelegene Abfalleimer hat»? Worauf wir zum Beispiel antworten würden: «Und was können wir und die Natur dafür, dass ihr rücksichtlose, faule Dreckschweine seid und euren Müll keinen Meter weit bis zu euren Autos tragen wollt, die ihr ja ganz sicher möglichst nahe bei der Grillstelle im Fahrverbot stehen habt ?»


Fortsetzung folgt hoffentlich nicht...

IMG_2284.jpg
Bild: Bruno Muntwyler
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Naiv

Markus Rüegger
schrieb am 09.06.2018 16:26
@Bruno Seiler Lieber Bruno Muntwyler, gehe bitte noch einmal dort vorbei und schiesse ein Foto. Vielleicht findest du nämlich bei genauem Hinsehen noch ein menschliches Gehirn, nämlich das von Bruno Seiler. Ein solcher Kommentar kann nicht ernst gemein sein, es sei denn dieser Mensch ist hirnlos. Ich danke dir, Bruno Muntwyler, dass du dich als Medienschaffender auch für die so leidige Abfallproblematik stark machst.

Fakepost?

Oliver Schweizer, Redaktor ZT
schrieb am 24.04.2018 15:21
Wir posten keine Kommentare, um die Diskussion anzuregen. Zudem sehe ich im Gegensatz zu Ihnen die e-mail-Adressen derjenigen, die hier posten. Besagter Post ist gar kein Fake, das wissen wir aus erster Hand.

Das muss ganz klar ein...

... "fakepost" sein...
schrieb am 24.04.2018 14:15
Ich gehe davon aus, dass der Kommentar von Bruno Seiler ein "fake" ist. Entweder von den Medienschaffenden selber um zusätzliche Kommentare zu provozieren oder von irgendeinem Spassvogel, der das witzig findet.
Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich Menschen gibt die derartigen Blödsinn von sich geben.

Immer die anderen Schuld am eigenen Versagen

Abfall
schrieb am 24.04.2018 12:27
@Bruno Seiler (machsch mi auso ou grad hässig!)
Genau, nach Hause nehmen! Hast es ja auch von da mitgenommen! Ich zahle genauso Steuern und will nicht ihren Müll mitfinanzieren! Früher bekam man schon für eine solche Aussage eine rechts und links kassiert. Würde heute wahrscheinlich auch nichts schaden wenn ich solchen Stuss lese!

Abfall

Littering
schrieb am 24.04.2018 10:00
@Bruno Seiler
Ganz genau den Abfall mit nach Hause nehmen ist das einzig Richtige wenn die Abfallkübel voll sind!!!
Wir haben von unseren Eltern noch gelernt jedes Täfelipapier mit zu nehmen und zu Hause im Kehricht zu entsorgen.

Saublöde, dumme Menschen!!

Käthi Sommer-Gerber
schrieb am 23.04.2018 21:20
Was mich einfach immer und immer wieder wundert, dass NIEMAND etwas sieht von diesen einfältigen Umwelt-ausbeutern. Jemand geht doch irgend mal da vorbei und kennt evt. eine Person von den "DENEN".

Stellet no en chlinnere Chöbu uf!!

Bruno Seiler
schrieb am 23.04.2018 19:10
Super Bruno Muntwyler, wörkli super föteli, hesh aber schomal öberleit dass die lüt de abfall vum sandsträndli bes zu dem dütlich sett jahre zchlinem chöbu metgno hend und hend welle de abfall entsorge?? Selli de abfall no mitheinä und no gebürepflichtig entsorge? Zahli ned scho gnueg stüre? Absoluti frächheit sone bericht! Brünu riss di zäme und lueg gschitter mau dasses meh parkplätz geht und en grössere chöbu! Machsch mi grad hässig!

Das Dumme daran

J.G.
schrieb am 23.04.2018 18:38
ist, dass diese Schweine wahrscheinlich nicht mal Zeitung lesen können, geschweige denn ein feines Steak abgeben. Einfach nur Ungeziefer.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Powerman Charity-Lauf 2018
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner