EMK-Kapellen-Einweihung: Moderner in die Zukunft

DSC_3559.JPG
Sicht von der Strasse her: bisherige Kapelle, Neubau mit Holzverkleidung und das Pfarrhaus mit Einliegerwohnung. lbr
DSC_3537.JPG
Blick von der Empore in den Gottesdienstraum. Hinter dem Bogen ist der Neubau.
DSC_3548.JPG
Küche im Untergeschoss – nun mit Abwaschmaschine.

Am Karfreitag war es so weit: Nach mehr als einem Jahr Umbau konnte der erste Gottesdienst in der Kapelle der Evangelischen-methodistischen Kirche (EMK) in Bottenwil abgehalten werden. «Wir dachten, die Sanierung sei schneller abgeschlossen», sagt Pfarrer Markus Schöni. Doch das im Jahr 1932 errichtete Gebäude hielt einige Überraschungen bereit. So verlangte der Statiker, dass die Deckentragbalken im alten Teil des Gottesdienstraumes verstärkt werden, es brauchte zusätzliche Notausgänge und es mussten Brandschutzvorschriften eingehalten werden. Am Wochenende wird nun das sanierte und erweiterte Gebäude eingeweiht. Der Freitagabend ist den geladenen Gästen vorbehalten. Am Samstagnachmittag findet ein Tag der offenen Türe statt, dann wird auch der von der Gemeinde neugestaltete Friedhof eingeweiht. Den Schlusspunkt des Wochenendes setzt der Festgottesdienst am Sonntag.

Durchbruch und Neubau
2,5 Millionen Franken hat die EMK Bezirk Staffelbach in Umbau, Anbau und Sanierung der Kapelle gesteckt sowie in den Neubau des Pfarrhauses. Angebaut an die bestehende Kapelle befindet sich nun der Erweiterungsbau, dessen Fassade mit Holzleisten verkleidet ist. Im Innern ist die Aussenmauer der alten Kapelle durchbrochen worden, sodass der Gottesdienstraum sowohl im neuen wie auch im alten Teil der Kapelle liegt. Im Obergeschoss wurde die alte Empore zum Pfarrbüro umgewandelt. Die neue Empore liegt nun direkt daneben. Im Dachgeschoss befindet sich auch weiterhin der Jugendraum, der nun frisch gemalt und gestaltet ist. Auch das Untergeschoss ist neu aufgeteilt und bietet einen hellen Saal, neue WCs und eine neue Küche. «Wir sind sehr froh über die neue Küche. Vor allem über den Geschirrspüler», sagt Pfarrer Schöni. Die Küche sei für die EMK sehr wichtig, denn nach dem Gottesdienst gebe es immer noch etwas zu trinken. «Und bisher mussten wir nachher von Hand abwaschen.»

Vor gut zehn Jahren hat die EMK Bezirk Staffelbach entschieden, sich von den Kapellen in Uerkheim und Staffelbach zu trennen und sich auf den Standort Bottenwil zu konzentrieren. Das war sozusagen der Startschuss für die Sanierung der Kapelle in Bottenwil. Über die Jahre wurden verschiedene Projekte ausgearbeitet. Insbesondere die Wanddurchbrüche im Gottesdienstraum und im Keller wurden lange diskutiert. «Wir waren nicht sicher, ob das Gebäude nicht gleich einstürzt», sagt Schöni. Ein weiterer Knackpunkt war der Landerwerb von den Nachbarn links und rechts sowie die anschliessende Einzonung des Landwirtschaftslandes. Nach Vorbereitungsarbeiten Ende 2016 begannen Anfang 2017 die Bauarbeiten. Nun verfügt die EMK mit dem neuen Gottesdienstraum über einen Saal für 150 bis 180 Personen, der gerne auch für geeignete Anlässe vermietet wird. Beispielsweise für Abdankungen, da es in Bottenwil kein anderes Gotteshaus gibt. Auch der Saal im Untergeschoss kann für Feiern gemietet werden. Bereits vermietet ist die 2½-Zimmer-Einliegerwohnung im Untergeschoss des Pfarrhauses. «Unter anderem dank dem Verkauf der beiden Kapellen in Uerkheim und in Staffelbach konnten wir das Projekt finanzieren», sagt Markus Schöni. Ausserdem ist nach wie vor eine Sammlung für die Sanierung am Laufen, die schon fast 300 000 Franken erreicht hat.

Kleinigkeiten fehlen noch
Noch müssen für die Einweihungsfeier die einen oder anderen Arbeiten erledigt werden. So soll noch eine Kanzel geliefert werden, die, genauso wie der bereits gelieferte Tisch, aus dem Holz der Platanen gefertigt ist, die bis vor den Bauarbeiten vor der Kapelle standen. «Wir mussten sie aus Sicherheitsgründen entfernen, damit die Sicht auf die Strasse nicht mehr eingeschränkt ist», sagt Schöni. Auch das Kreuz im Gottesdienstraum ist noch nicht das definitive. Doch all diese Arbeiten stehen den Feierlichkeiten vom Wochenende nicht im Weg. «Es war ein langer Weg, aber wir sind nun glücklich», sagt Pfarrer Schöni mit Blick auf die neue alte EMK-Kapelle.

EINWEIHUNGSFEIER

Samstag, 28. April, 12 bis 17 Uhr

■ Verpflegungsmöglichkeiten

■ 14 Uhr Einweihung Friedhof

■ Programm mitJungschar Pyr

■ Basteltisch für Kinder

■ Infos der verschiedenen

■ EMK-Gruppen

■ Wettbewerb

■ Rückblick auf die Bauzeit

■ Bildergalerie

■ 16.30 Uhr Schlusspunkt

 

Sonntag, 29. April, 9.30 Uhr

■ Festgottesdienst

■ Chor der EMK

■ Band Testify

■ Kinderprogramm

■ Kirchenkaffee

DSC_35441.JPG
Pfarrer Markus Schöni sitzt auf dem Tisch, hergestellt aus den gefällten Platanen.
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner