Tonnenschwere Last in luftiger Höhe in Rothrist: VIDEO + GALERIE

450 Tonnen wiegt das achtachsige Gefährt, das diese Woche auf der Hallenbad-Baustelle in Rothrist im Einsatz stand. Für den Einbau der Dachträger brauchte es einen Riesenkran. «Eine Herausforderung war die Zufahrt zu dieser Baustelle. Über die Stampfi-Brücke ging es wegen dem Gewicht des Krans nicht», sagte Stefan Buser, Kranführer der Zaugg AG aus Rohrbach. Auf Umwegen und begleitet von einem Spezialfahrzeug klappte die Ankunft des Megakrans am letzten Freitag. Zwei Tage brauchte Fachmann Buser, um den Kran auf dem Areal des Frei- und Hallenbades sicher aufzustellen. Um die Liegewiese von der tonnenschweren Last des Krans und den zu- und wegfahrenden Lastwagen zu schützen, wurden spezielle Aluminium-Bodenplatten verlegt.

Am Mittwoch war es dann so weit. Einzeln wurde jeder der sieben vorfabrizierten Dachträger mit einem Lastwagen angeliefert. Die Betonträger wurden in Veltheim von der Element AG hergestellt. Einer wiegt 49 Tonnen, ist einen halben Meter breit und 24 Meter lang. Der Platz, um die riesigen Träger auf dem Areal zwischenzulagern, fehlte. «Vom Lastwagen aus den Träger in die Höhe zu hieven, ist die beste Variante», erklärte Stefan Buser und setzte sich in die Führerkabine. Präzision, Konzentration und eine ruhige Hand sind als Kranführer gefragt, wenn er die tonnenschwere Last in luftige Höhe bewegt. Sanft hob Buser am Donnerstag vor dem Mittag den letzten der sieben Träger vom Lastwagen aufs Dach. Mithilfe einer am Kran installierten Kamera, sowie den Anweisungen von Mitarbeitern der Element AG, brachte er die schwere Last in die richtige Position. «Von der Anlieferung bis zur Montage lief alles reibungslos und nach Plan», freute sich Sämi Tschirky, Badmeister und Betriebsleiter. Für den 36-Jährigen war der Einbau der Dachträger ein weiterer Meilenstein beim 20-Millionen-Neubau. «Ab nächster Woche ist der Aufbau des Flachdaches an der Reihe. Danach kommt die Fassade dran, der Einbau der Aussenfenster und innen wird alles für den Ausbau vorbereitet.» Für den Innenausbau und die Montage der Technik ist ein Jahr eingeplant. Schwimmen, Planschen und Baden ist im neuen Hallenbad erst im Frühling 2019 möglich. Einen weiteren Sommer lang bleibt deshalb auch das Freibad in Rothrist geschlossen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Bürgisser AG
Schreiner-Monteur, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Café Knaus AG
Detailhandelsfachfrau Bistro B, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Flückiger & Flückiger AG
Chauffeur, 4805 Brittnau, Mitarbeiter, Brittnau
ZT Medien AG
Crossmeida-Berater/in, 4800 Zofingen, Mitarbeiter, Zofingen
Perle für unseren Haushalt, Mitarbeiter, Aarwangen
Monessa
Kosmetikerin EFZ 40-100 %, 4513 Langendorf, Mitarbeiter, Langendorf
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner