Dressurtage Zofingen: Mit Eleganz und Präzision

Dressurtage_Zofingen.jpg
Die OK-Präsidentin Susanna Meyer stellte ihren Wallach www in den beiden M-Hauptprüfungen souverän vor. RUM

Über das lange Auffahrtswochenende setzten sich in der Reitanlage Oftringen die Dressursportler gut in Szene. Beim dreitägigen Turnier wurden fünfzehn Siegerschleifen vergeben, davon zehn im Rahmen des ZKV-Dressurchampionats.

Die vom Kavallerie- und Reitverein Zofingen und Umgebung organisierten Dressurprüfungen über Auffahrt haben Tradition. Erstmals hatte Susanna Meyer die OK-Zügel in der Hand. Sie konnte auf ein bewährtes Team von Helfern zählen und meisterte die Doppelfunktion OK-Präsidentin und aktive Reiterin mit Bravour. In den sportlichen Hauptprüfungen M25 und M26 stellte Susanna Meyer ihren dunkelbraunen Wallach www gekonnt vor und erreichte mit den Rängen 2 und 4 zwei Top-Klassierungen. In der Kategorie R SM (M25) ritt Lisa Astfalck auf der Schimmelstute Dame Blanche III zum Sieg, im M22 erzielte Ronald Scholten mit Show Time das Bestergebnis von 67.79 Prozentpunkten. Beide Pferde sind erst achtjährig und stehen noch am Anfang ihrer Karriere. In der offiziellen M26-Konkurrenz feierte Silvia Schneider mit dem Fuchswallach Dali RR CH mit 70.16 Prozent einen überlegenen Erfolg. Der zweitplatzierten Eva Lachat mit Dolce Vita VII CH sprach das Richtertrio ein Ergebnis von 66.63 zu.

Angenehmere Temperaturen
Am Freitag und Samstag war es bei frühsommerlichem Wetter um einiges angenehmer zu reiten als an Auffahrt, wo der starke Westwind allen den Regen um die Ohren peitschte. In der dritten RSM-Prüfung, einem gut besetzten L16, holte Myrta Zbinden auf Dancing Queen das begehrte weisse Flot. Die Programme L12 und L14 der Kategorie R ZKV sowie das GA03 der Kategorie Reiterbrevet wurden aufgrund der zahlreichen Nennungen jeweils in zwei Starterfeldern durchgeführt. Mirjam Stemmler mit Rodrigo de Vivar und Melanie Andreani mit Darkness of Glory Z.S. CH hiessen die Siegerinnen in den L12. Cornelia Amgwerd mit Rooney della Crespera CH und Antonia Winnewisser mit Pav Nobility triumphierten in den L14. Winnewisser belegte mit Chocolato auch den zweiten Rang.

Zwei Prüfungen im Rahmen des Swiss Juniors Cup für Reiter bis Jahrgang 2000 und mit freier Programmwahl machten den Abschluss des gelungenen Turniers. Daria Meier mit Vita IV erreichte mit den hohen Wertungen von 70.63 (L12) und 70.44 (L14) einen Doppelsieg.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Alpnach Küchen AG
Projektleier Küchen 100%, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Hilfsarbeiter Entsorgung, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner