Zwei Polizisten mit Petarde verletzt: Polizei sucht weiterhin den FC-Aarau-Chaoten

Petarden_FCA.jpg
Bild: freshfocus

Ein Polizist erlitt eine faustgrosse Brandverletzung am Rücken und ein Hörtrauma, ein zweiter Polizist ebenfalls ein Hörtrauma. Am letzten Donnerstag, vor dem Spiel Rapperswil-Jona gegen Aarau (2:3), warf ein Unbekannter einen Knallkörper – aus einem Pulk von FCA-Fans. 

Wer die Petarde geworfen hat, ist weiterhin unbekannt – der Täter ist noch nicht gefasst. «Wir sind am Ermitteln», erklärte Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen. Das Problem: Es gibt bisher keine Filmaufnahmen. Anders als vor dem Eishockey-Stadion Rapperswil-Jona sind im Bereich des Fussballstadions keine Videoanlagen installiert. Ein zusätzliches Problem: Die Fans schützen sich gegenseitig, die Bereitschaft, den Übeltäter zu verpfeifen ist klein.

Auch während des Spiels zündeten die FCA-Fans zahlreiche Pyro-Fackeln, Rauchpetarden und Raketen. Das ebenfalls anwesende FCA-Führungsduo Alfred Schmid (Präsident) und Roger Geissberger (Vizepräsident) war wütend und enttäuscht vom Verhalten der Fans – vor allem auch, weil die Zündelei die Klubkasse um mehrere Tausend Franken erleichtern wird. (uhg/sam)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Jörg Lienert AG
Leiter Baumanagement und Bauherrenberatung, 6002 Luzern, Mitarbeiter,
Jörg Lienert AG
Leiter Baumanagement und Bauherrenberatung, Kaderstelle, Mitarbeiter, Kader,
Siaxma AG
IT-Techniker/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
BP Haustechnik AG
Servicemonteur, 5053 Staffelbach, Mitarbeiter, Staffelbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner