Vermisste 81-jährige Maria Künzle aus Oberentfelden lebend aufgefunden

Maria Kuenzle.jpg
Maria Künzle ist zirka 1,65 m gross, ist von mittlerer Statur und hat braune, kurze Haare. Sie trägt eine pinkfarbene Jacke, ein rot-weiss gestreiftes Oberteil, dunkle Jeans sowie grüne Turnschuhe. Foto: kpa

Der Kantonspolizei Aargau gelang es im Verlauf des Montag, 28. Mai 2018, das Mobiltelefon der Vermissten zu orten. Dieses befand sich in ihrer Handtasche, welche die Polizei dann gegen Abend verlassen in einem Waldstück nördwestlich von Hunzenschwil fand. Ein Personensuchhund der Kantonspolizei spürte die Gesuchte wenig später auf. Geschwächt, äusserlich aber unverletzt lag die 81-Jährige im Unterholz, etwa 200 Meter vom Fundort der Handtasche entfernt. Eine Ambulanz brachte die Frau ins Spital. Wie die Frau in das Waldgebiet gelangt war, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau schliesst eine Straftat aber aus.

Die in einem Altersheim in Oberentfelden wohnhafte Maria Künzle galt seit Samstagnachmittag als vermisst.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner