Perry Center: Neugestaltung, ohne dass es der Kunde spürt

120618_reg_perry_ansicht.jpg
So soll das Perry Center in zwei Jahren aussehen. Das Hotel wird direkt angebaut. ZVG

Ruedi Bügler, der Leiter des Perry Centers atmet ein erstes Mal richtig auf. Ihm liegen nun alle Baubewilligungen für die Neugestaltung des Perry Centers und den Bau des Hotels vor. «Es gab zahlreiche Hürden zu überwinden», sagt Bügler nun erleichtert. 2014 schrieb diese Zeitung erstmals über das Projekt und das geplante Hotel. Die Realisierung übernimmt das Totalunternehmen Steiner AG aus Zürich, das unter anderem den Bau des Aarburger Bahnhofes, aber auch den Prime Tower in Zürich, eines der höchsten Gebäude der Schweiz, realisiert hat.

Tankstelle bereits abgerissen
Ende April wurde die alte Tankstelle abgerissen. Die bisherige Waschanlage erhält einen neuen Platz auf dem ehemaligen Tankstellengelände. Als Erstes wurden die Wassertanks für die Waschanlage und deren Boxen eingebaut. Danach folgt der Rückbau der bisherigen Waschanlage. Die dritte Phase birgt etliche Herausforderungen. Das komplette Perry Center wird neu gestaltet und ein Anbau realisiert.

Die Gesamtfläche des Einkaufscenters wird vergrössert – und das während des laufenden Betriebes. Das Perry Center wird zu keiner Zeit der einzelnen Bauphasen geschlossen. «Der normale Tagesbetrieb im Perry Center wird in keinster Weise beeinträchtigt», betont Ruedi Bügler. «Die Neugestaltung erfolgt ausserhalb der Öffnungszeiten.» Es wird also durchaus auch spannend für die Kundschaft. Wer das Perry Center regelmässig besucht, wird wohl die eine oder andere positive Überraschung erleben, sagt Bügler weiter, «wenn quasi über Nacht neue Fussböden, neue Beleuchtungen oder andere Massnahmen umgesetzt wurden».

Der An- und Neubau erfolgt ohnehin ausserhalb des jetzigen Perry Centers und stellt somit erst recht keine Behinderung für Geschäfte und Kundschaft dar. «Es wird während der Bauphase immer 100 Aussenparkplätze für die Kunden geben», verspricht Bügler. «Garantiert wird auch, dass regionale Unternehmen berücksichtigt werden.» Ist das Perry Center dereinst vollständig revitalisiert, befinden sich die Einkaufsläden alle auf einer Ebene im Erdgeschoss. Auf der Galerie werden die Dienstleistungsbetriebe wie Nähatelier, Schuhmacher und Schlüsseldienst, chemische Reinigung, Ticketcorner und Nagelstudio untergebracht. Im Erdgeschoss gibt es nebst neuen Einkaufsmöglichkeiten zusätzlich neue Restaurationen.

«Holiday Express» mit 84 Zimmern
Geplant ist auch eine Sportbar. Das Restaurant Galeria wird geschlossen. Attraktive Aussensitzplätze sind eingeplant. Damit der Anbau realisiert werden kann, wird eine Verlegung der Bushaltestelle notwendig. Für die komplette Neugestaltung wurde ein sportliches Ziel gesteckt: In nur zwei Jahren soll alles abgeschlossen sein. Das Hotel wird unter der Flagge des «Holiday Express» stehen und über 84 Zimmer verfügen. «Verhandlungen für die Vermietung der neuen Ladenflächen laufen bereits», sagt der Centrumsleiter. «Wir sind gut unterwegs und es zeigt sich, dass das Perry Center für den Detailhandel schon immer ein lukrativer Ort war.» Der Spatenstich erfolgt im August.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner