Regierungsrat spricht Geld für Kölliker Hochstudscheune aus Swisslos-Fonds

hochstudscheune_koelliken_flurina_duenki.JPG
Die Hochstudscheune Köllilken wurde im März demontiert. Geplant ist, dass sie künftig dem Kölliker Landwirt Daniel Lüscher als Heulager dient. (Bild: Flurina Dünki)

Dieses Quartal hat der Aargauer Regierungsrat 50 000 Franken aus dem Swisslos-Fonds für die Wiederaufrichtung der letzten Hochstudscheune in Kölliken genehmigt. Ausserdem gibt es für das Kunsthaus Zofingen einen Beitrag von 10 000 Franken und eine Defizitgarantie von 5000 Franken für das Performance-Fenster II am 12. Mai. Und für die Ausstellung über den Aargauer Choreografen und Tänzer Jean Deroc (1925–2015) vom 1. Dezember 2018 bis 13. Januar 2019 erhält das Kunsthaus einen Beitrag über 12 000 Franken. Der junge Multimedia-Künstler Fabian Chique realisiert eine spartenübergreifende Inszenierung zu Jean Derocs Schaffen.

Einen Beitrag über 5000 Franken erhält auch der Lesezyklus «Lyrik im Kloster», der seit 18 Jahren in der ehemaligen Abtei St. Urban stattfindet. Die Veranstaltungsreihe wird von April 2018 bis März 2020 an jedem Siebten des Monats durchgeführt.

1,6 Millionen Franken verteilt

Insgesamt werden im zweiten Quartal des Jahres im Kanton Aargau 58 Kulturprojekte durch den Swisslos-Fonds unterstützt. Diese Projekte erhalten insgesamt Beiträge von über 1,6 Millionen Franken und Defizitgarantien in der Höhe von 65 000 Franken.

Grosse Beiträge erhält zum Beispiel das Aargauer Kunsthaus: 250 508 Franken für Ankäufe von Kunstwerken, 175 000 Franken fliessen in Ausstellungen. Das Vindonissa-Museum in Windisch kann für die Sonderausstellung «Schätze aus Vindonissa», die von August 2018 bis September 2019 gezeigt wird, einen Beitrag in Höhe von 98 000 Franken in Empfang nehmen. Auch das Vindonissaparkfest am 30. September bekommt 32 000 Franken Zustupf.

Für den Seetaler Poesiesommer und das Aarauer Fest «Musig i de Altstadt» gibt es jeweils 20 000 Franken. Namhafte Beiträge erhalten auch der Circus Monti aus Wohlen (30 000 Franken) sowie der Circus Nock aus Oeschgen (70 000 Franken). 12 000 Franken gibt es für die Sonderpublikation «Hungerjahre» der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau über die letzte grosse Hungersnot im Aargau in den Jahren 1854/55.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Dönni Classic Car AG
Automechaniker, Mitarbeiter, Roggliswil
St.urs unf viktor
Koch /köchin, Mitarbeiter, Walterswil
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
Tierlihus GmbH
Servicemitarbeiterinnen, 4912 Aarwangen, Mitarbeiter, Aarwangen
Neuenschwander AG
Lastwagenfahrer C, 4573 Lohn-Ammannsegg, Mitarbeiter, Lohn-Ammannsegg
Feinbäckerei Studer
Detailhandelsfachfrau 100%, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Powerman Charity-Lauf 2018
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner