Zuerst prallt er in Leitplanke, danach fährt Chauffeur die Passagiere gleich selbst ins Spital

car.jpg
Bild: Kapo SO
car1.jpg
Bild: Kapo SO

Am Freitagmorgen, 15. Juni 2018, gegen 5.30 Uhr, fuhr ein aus Italien kommender Reisecar auf der Autobahn A1 in Richtung Basel. Zwischen der Raststätte Gunzgen Nord und der Verzweigung Härkingen verlor der Chauffeur aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte seitlich mit der rechten Leitplanke. Dabei wurden der Car beschädigt und mehrere Passagiere verletzt. Der Chauffeur setzte seine Fahrt fort und suchte eigenständig ein Spital auf. Von dort aus wurde schliesslich die Kantonspolizei Solothurn verständigt.

Von den insgesamt elf Buspassagieren der italienischen Reisegruppe wurden vier verletzt, zwei davon schwer.

 

Zeugen gesucht

Der Unfallhergang ist noch unklar. Die Polizei bittet daher Personen, denen am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn ein schwarzer italienischer Reisecar aufgefallen ist und die Angaben zu dessen Fahrweise machen können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Solothurn entgegen (Telefon: 062 311 76 76).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner