Taxi-Streit; Blauäugig oder mit einem blauen Auge?

Raphael_Nadler.jpg
Raphael Nadler

Die Stadt Zofingen vergibt seit Jahren nur zwei Taxi-Konzessionen – und das jeweils für eine Zeit von vier Jahren. Damit fährt sie recht gut – und hat im Gegensatz zu andern Städten Ruhe rund ums Taxiwesen. Und das ist gut so: Die enge Verkehrssituation rund um den Zofinger Bahnhof würde viel mehr Taxi-Anbieter schlecht verkraften.

Ob das Zofinger Taxi-Reglement aus dem Jahre 2003 eine Prüfung der Wettbewerbskommission (WEKO) bestehen würde, ist eine andere Frage. Diese ist schon mehrfach eingeschritten, weil das Abschotten des Marktes gegen das internationale Binnenmarktgesetz verstösst. Das heisst aber nicht automatisch, dass das «Altstadt-Taxi» nun eine Konzession auf sicher hat.

Den Mutigen gehört die Welt, besagt zwar eine alte Redewendung. Wer aber ein Unternehmen gründet, sein Kapital, womöglich noch Teile seiner späteren Rente einsetzt, der ist gut beraten, nicht nur mutig, sondern auch klug zu sein. Wer vor einer Firmengründung nicht abklärt, welche Richtlinien und Gesetze gelten und wie der Markt spielt, der darf sich nicht wundern, wenn aus seiner Blauäugigkeit mehr Schaden entsteht als nur ein blaues Auge.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
Tschanz Grabenlos AG
Mitarbeiter für grabenlosen Leitungsbau + Tiefbau, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
RZG Immobilien AG
Coiffeur/ Coiffeuse, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
KSB (Schweiz) AG
Technischer Sachbearbeiter, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
Feldheim
Leitung Pfelegedienst, 6260 Reiden, Mitarbeiter, Reiden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner