Sondermülldeponie: Verunreinigter Fels wird herausgebohrt

smdk_koelliken.jpg
In diesem Bereich wird gebohrt. (Bild: UHG)

«Nachaushub mittels Grosslochbohrungen und Erstellung von 7 Brunnen.» Das seit gestern aufliegende Baugesuch der Sondermülldeponie Kölliken (SMDK) tönt furchteinflössend – umso mehr, als der giftige Abfall doch seit letztem Jahr ausgebaggert ist. Grund, beunruhigt zu sein, gibt es nicht. Aber das Baugesuch zeigt einmal mehr, wie komplex die SMDK-Sanierung ist.

Aus dem ursprünglichen Abfallkörper sind Giftstoffe in den darunterliegenden Fels eingedrungen. Diese werden durch das Sickerwasser herausgespült. Wasser, das die SMDK mit einem unterirdischen Drainage-System auffängt. Man hat erwartet, dass die Verschmutzung des Wassers allmählich zurückgeht. Doch dieser Rückgang erfolgt langsamer als erhofft. Am Westrand der Deponie, 20 Meter vom Hofgässli entfernt, verläuft eine tektonische Störung. Ein etwa 2 Meter breiter Bereich mit zerbrochenem Felsmaterial. Material, in das die giftigen Stoffe besonders leicht eindringen konnten und das darum besonders stark verunreinigt ist.

Kosten von 2 Millionen Franken

Diese fast senkrecht verlaufende Zone mit zerbrochenem Fels wird nun herausgebohrt. Mit rund 170 Bohrungen. Jede hat einen Durchmesser von 1,5 Metern. Es werden je zwei Bohrungen nebeneinander gemacht. So entsteht ein 3 Meter breiter, 110 Meter langer und 8 bis 12 Meter tiefer Schlitz, der dann wieder aufgefüllt wird. Allerdings erst, nachdem maximal sieben Brunnen eingebaut worden sind, über die künftig das Sickerwasser noch besser abgepumpt werden kann.

Für die Bohrungen ist eine relativ grosse Maschine notwendig. Wegen ihres gegen 25 Meter hohen Turms kann sie erst zum Einsatz kommen, nachdem die Halle abgebrochen ist. Mit einem Bagger wäre dieser spezielle Aushub nicht möglich gewesen. Die Bohrungen sollen im Winter oder im Frühling 2019 ausgeführt werden. Die SMDK rechnet mit Kosten von 2 Millionen Franken.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Bäckerei-Konditorei Waber
Chauffeur/Mitarbeiter Produktion, 4805 Brittnau, , Brittnau
Stadt Zofingen
Praktikantinnen/Praktikanten, 4800 Zofingen, Mitarbeiter, Zofingen
ZSB ARCHITEKTEN SIA AG
Bauleiter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
ZSB ARCHITEKTEN SIA AG
Projektleiter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Bürgisser AG
Projektleiter-Avor, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Café Knaus AG
Verkaufs-Aushilfe m/w 60%, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Matinée-Vorstellung mit 1. August-Brunch
Regio4Fun
Heitere Open Air 2019
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner