Balzenwils NLB-Hornusser verschlafen gegen Belp-Toffen den Start

ThomasWalchli.jpg
Mit 72 Schlagpunkten war Thomas Wälchli bester Balzenwiler. (Bild: Archiv/mwy)

In einem vorgezogenen Spiel deklassierte Mättewil-Brittnau A Gegner zu Hause Grenchen mit 1237:1045 Streichlängen. Bei fairen Bedingungen waren keine heiklen Situationen im Ries zu registrieren. Spielleiter Marco Roos schlug mit 87 Schlagpunkten am weitesten.

Das Verfolgerduell Balzenwil A gegen Belp-Toffen A war geprägt von vielen Fehlstreichen. Balzenwil legte auf dem «Möösli» einen zu schwachen Start hin und lag bei Halbzeit mit 20 Schlagpunkten zurück. Letztlich rettete sich Belp-Toffen A mit 12 Schlagpunkten mehr zum Sieg. Die Balzenwiler Abtuer waren in den vorderen Riesfeldern einige Male gefordert. Bester Balzenwiler war Thomas Wälchli mit 72 Schlagpunkten.

Ligateams auf Kurs
Hintermoos-Reiden A schaffte in Rohrbach einen Sieg mit zehn Schlagpunkten mehr. Damit bleiben die «Mooser» in Tuchfühlung mit den vor ihnen klassierten Teams Bern-Beundenfeld B und Oeschbach-Kleindietwil A.

Für Zweitligist Balzenwil B war Tenniken beim Auswärtsspiel zu stark. Mit 924:689 Streichlängen war die zweite Balzenwiler Wahl am Bock deutlich unterlegen. An der Tabellenspitze kam es zum grossen Zusammenschluss. Neben Balzenwil B können noch weitere vier Mannschaften Gruppensieger werden.

Der Lauf von Mättenwil-Brittnau B hält an. Super Leistungen am Bock und im Ries bildeten auf der «Scharleten» den Grundstein zum überlegenen Sieg (835:587) gegen Bigenthal-Walkringen. Eine Runde vor Meisterschaftsende liegt das «Kupfi-Team» auf dem dritten Tabellenplatz auf Kurs. Robert Nyfeler war mit 61 Punkten bester Mättenwiler.

Am Geburtstag der Beste
Mit zwei Rangpunkten gegen Walliswil sicherte sich Rothrist-Olten eine Runde vor Schluss den Ligaerhalt und realisierte damit das Ziel. Walliswil musste sich zu Beginn des zweiten Umganges eine Nummer schreiben lassen. Auch die Rothrister Abtuer sahen eine Nouss zu spät und vergaben die vier Rangpunkte. Nach Schlagpunkten war Rothrist-Olten 60 Streichlängen besser. An seinem Geburtstag war Tobias Schmitter mit 71 Schlagpunkten bester Rothrister vor Fabian Senn mit 70.

Hintermoos-Reiden B wurde mit fünf zum Teil haltbaren Nummern eingedeckt. Gegner Frauenfeld war sowohl im Schlagen wie in der Defensive eine Nummer zu gross. Am weitesten schlug Silvan Bühl mit 49 Streichlängen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
tba energie ag
Rohrnetzmonteur, 4663 Aarburg, Mitarbeiter, Aarburg
Kobelt AG
Projektleiter, 9437 Marbach, Mitarbeiter, Marbach
Hotel-Restaurant Krebs
1 Küchenchef/1 Servicemitarbeiter, 2540 Grenchen, Mitarbeiter,
sol-tax treuhand GmbH
Treuhandsachbearbeiter 80-100%, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
Strahm Haustechnik GmbH
San.-Installateur, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Restaurant Desperado
Service- u. Küchengehilfe, 4563 Gerlafingen, Mitarbeiter, Gerlafingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Cesar Millan in der St. Jakobshalle
Regioreisen
ZT-Leserreise Alpenglühen
Partner