Perfektes Wetter für die Badi: Nach einer kühlen Woche steuern wir auf den heissesten Tag des Jahres zu

Badi1.jpg
Badespass am Hitzetag am 20. Juni im Badi Schönenwerd: Bis zu den nächsten heissen Sommertagen ist es nicht mehr lang. (Symbolbild Bruno Kissling)

Am 21. Juni 2018 war offizieller Sommerbeginn. Doch richtig heiss war es seither nicht. Die Temperaturen lagen im Mittelland um die 20-Grad-Grenze. Das soll sich in den kommenden Tagen ändern. 

Laut Nikola Ihn, Metereologin von MeteoNews, darf man sich am kommenden Wochenende über heisse und sonnige Tage freuen. Am Samstag sollen die Thermometer bis auf 32 Grad klettern. Am Sonntag ist in den meisten Regionen des Mittellands und der Nordwestschweiz mit Temperaturen von bis zu 34 Grad zu rechnen. Stimmen die Prognosen, erwartet uns am 1. Juli der bisher heisseste Tag des Jahres. 

Auch nächste Woche darf man sich im Mittelland auf sommerliche Temperaturen freuen, so Ihn. Der Montag soll mit 30 bis 33 Grad in den meisten Gebieten recht sonnig werden, wobei im Verlauf des Tages mit vereinzelten Gewittern zu rechnen ist.

Am Dienstag wird es zu ähnlichen Temperaturen wahrscheinlich besonders schwül, wobei einige Platzregen-Schauer und Gewitter zu erwartet werden. 

Die Tage darauf sollen grösstenteils sonnig bleiben und Temperaturen um die 25 Grad bringen. Das Gewitter-Risiko bleibt eher gering. 

Ist dieser Monat ein Rekord-Juni ?
Erst nächste Woche lässt sich sicher sagen, ob der Juni 2018 in machen Gebieten Rekorde knackt. Doch vielerorts wird er es ziemlich sicher in die Top-Ten-Liste der heissten Juni-Monate seit Messbeginn schaffen. 

So zum Beispiel auch in der Region Aarau. Der Juni war dort bisher überdurchschnittlich warm, so Cedrik Sütterlin, Metereologe von MeteoNews. Momentan belege er den Platz fünf von den heissesten Juni-Monaten seit 1959. «Bis Ende des Monats wird dieser Juni sehr wahrscheinlich auf Platz drei rücken», sagt Sütterlin. Nur 2003 und 2017 sei es wärmer gewesen.  

Tipps für guten Sonnenschutz
Die meisten verbringen ihre Zeit bei so schönem Wetter gerne draussen. Jedoch ist die UV-Strahlung ist in den Sommermonaten besonders intensiv. Um das persönliche Hautkrebsrisiko zu senken und sich und seine Kinder vor Vebrennungen zu schützen, gibt es einige Dinge auf die man achten sollte.

  • Zwischen 11 und 15 Uhr sucht man am besten Schatten auf. Dieser ist der beste Sonnenschutz.
  • Hut, Sonnenbrille und schulterbedeckte Kleidung tragen. Kleidung schützt die Haut den ganzen Tag hindurch.
  • Reichlich Sonnencreme auftragen. Erwachsenen empfiehlt die Krebsliga dafür eine einen Lichtschutzfaktor von mindestens 15.
  • Die Haut von Kindern ist dünner und empfindlicher. Für Kinder empfehlt die Krebsliga daher einen Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 30. Zudem sollte die Mittagssonne von 11 bis 15 Uhr gemieden werden. 
  • Wer sich bei strahlendem Sonnenschein in die Berge begibt, sollte besonders aufpassen. In der Höhe nimmt die Intensität der Sonne zu. Laut der Krebsliga steigen pro 1000 Höhenmeter die Intensität der UV-Strahlen um ungefähr 10 Prozent. Mittagszeit und Pausen sollte man deshalb am besten im Schatten verbringen. 
  • Am und auf dem Wasser werden die UV-Strahlen durch Reflexion Streustrahlung verstärkt. Wer sich länger im Wasser aufhält, sollte sich daher mit Kleidern schützen und wiederholt Sonnencreme auftragen. 
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
Tschanz Grabenlos AG
Mitarbeiter für grabenlosen Leitungsbau + Tiefbau, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
RZG Immobilien AG
Coiffeur/ Coiffeuse, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
KSB (Schweiz) AG
Technischer Sachbearbeiter, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
Feldheim
Leitung Pfelegedienst, 6260 Reiden, Mitarbeiter, Reiden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner