Die EU will uns den Sommer stehlen!

805_325305_Walt.jpg
Tobias Walt

Wunderbar prächtiges Sommerwetter beehrt uns dieser Tage. Und dieses können wir bis in den späten Abend hinein im Garten, auf der Terrasse oder am See geniessen. Die Sonne geht auch knapp einen Monat nach der Sommersonnenwende noch immer nach 21 Uhr unter. Die späten Sonnenuntergänge sind für mich eine der schönsten Eigenschaften des Sommers. Dieses Privileg ist aber ernsthaft in Gefahr! Bekanntlich laufen innerhalb der Europäischen Union Bestrebungen, die Zeitumstellung und die damit verbundene Sommerzeit abzuschaffen. Keine Frage: Käme es so weit, müsste und würde die Schweiz mitziehen. Doch hätten wir die Sommerzeit nicht mehr, bliebe nach Feierabend eine ganze Stunde weniger Zeit, um den schönen Sommer in vollen Zügen zu geniessen. So würde die Sonne heute Abend bereits um 20.17 Uhr hinter dem Horizont verschwinden. Im Gegenzug wäre sie heute bereits um 04.51 aufgegangen. Wer braucht dann schon die Sonne? Im Vergleich zum Abend liegen um diese Uhrzeit viel mehr Menschen noch im Bett. Und ausserdem ist es weniger populär, sich vor der Arbeit an der Sonne zu vergnügen, statt an der frischen Luft den Feierabend zu geniessen. Es ist zu befürchten, dass viele Menschen in Europa in der Wut auf die Zeitumstellung der Sommerzeit den Tod herbeiwünschen, ohne sich der Konsequenzen auf unseren sommerlichen Alltag bewusst zu sein. Viel sinnvoller wäre es doch, die Winterzeit abzuschaffen. Dass die Sonne am kürzesten Tag des Jahres dann erst um 09.12 Uhr morgens aufgehen würde, wäre für mich das deutlich verkraftbarere Übel. Es ist davon auszugehen, dass östliche Staaten unserer Zeitzone, wie beispielsweise Polen, der Abschaffung der Zeitumstellungen nur dann zustimmen würden, wenn die Sommerzeit das ganze Jahr bliebe. Denn in Warschau hat man ohnehin schon lange die Nase voll von den Sonnenuntergängen um 15.20 Uhr im Dezember. Nur weil die Zeitumstellungen ihren Zweck nie richtig erfüllt haben, heisst es noch lange nicht, dass unbedingt die Sommerzeit diejenige ist, welche über die Klinge springen muss.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
Tschanz Grabenlos AG
Mitarbeiter für grabenlosen Leitungsbau + Tiefbau, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
RZG Immobilien AG
Coiffeur/ Coiffeuse, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
KSB (Schweiz) AG
Technischer Sachbearbeiter, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
Feldheim
Leitung Pfelegedienst, 6260 Reiden, Mitarbeiter, Reiden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner