Freiwillige gefunden! Mittagstisch geht mit einem neuen Konzept weiter

200718_reg_mittagstisch_Haeusermann.jpg
«Kommen mehr als zehn Kinder zum Mittagstisch, wird die Stiftung azb das Essen liefern.» Brigit Häusermann, Leiterin

Den Brittnauer Kindern steht nach den Sommerferien vier Mal wöchentlich ein Mittagstisch zur Verfügung. Dies hat das Planungstreffen ergeben, zu dem Eva Hartmann am Montag eingeladen hatte. Die bisherige Organisatorin des Mittagstischs vom Donnerstag wollte damit Freiwillige für ein neues Angebot finden. Ihr war es ein Anliegen, ein passendes Mittagstisch-Konzept für die Brittnauer Familien aufzugleisen, nachdem das entsprechende Projekt der Gemeinde wegen zu wenigen Anmeldungen aufgeschoben wurde (wir berichteten).

Nun haben sich vier freiwillige Helferinnen für den neuen Mittagstisch gefunden, der nach den Sommerferien startet. Brigit Häusermann aus Brittnau hat die Leitung übernommen. Dass sie diese Aufgabe übernimmt, war für sie naheliegend: Die Spielgruppenleiterin und Mutter zweier Kinder hätte eigentlich die Stelle als Betreuerin des Gemeinde-Mittagstischs übernommen, wäre dieser zustande gekommen.

Spontane Anmeldung möglich

Am Montag, Dienstag und Freitag können die Brittnauer Kinder nun wie bisher im Kirchgemeindehaus zu Mittag essen. Die Mahlzeiten kochen die Freiwilligen selbst. Pro Tag ist je eine Helferin dafür zuständig. «Kommen mehr als zehn Kinder zum Mittagstisch, wird die Stiftung azb das Essen liefern», sagt Birgit Häusermann. Donnerstags, wenn weniger Kinder dabei sind, kocht eine der Helferinnen direkt bei sich daheim. Anmeldungen zum Essen sind auch am Abend vorher noch möglich. «So haben berufstätige Eltern eine Alternative, wenn ihre Hüte-Person plötzlich krank wird.» Definitiv angemeldet sind bislang fünf Kinder. «Wir hoffen natürlich, dass noch mehr Eltern auf das Angebot aufmerksam werden», meint die Leiterin des Mittagstischs Brigit Häusermann.

Das Angebot mit Essen und Betreuung kostet 14 Franken für das erste Kind der Familie, für das zweite 12 Franken und für das dritte Kind 10 Franken. Die Helferinnen erhalten für ihren Einsatz eine kleine Entschädigung. Sollte eine von ihnen einmal ausfallen, ist bereits für Ersatz gesorgt. «Zwei, drei weitere Freiwillige sowie die Mitglieder des Frauenvereins haben uns ihre Unterstützung zugesagt. Jemand von ihnen würde dann einspringen.»

Der Mittagstisch startet am 13. August.

Anmeldungen nimmt Brigit Häusermann unter Tel. 062 897 19 16, 079 639 34 13 oder per Mail unter waber.brigit@hotmail.com entgegen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner