Ein Schmuddelfilm am Nachmittag

Michael Wyss15.jpg

An einem Sonntagnachmittag läuft auf dem zweiten Kanal des Schweizer Fernsehens ein billiger Porno? Ich bin ein toleranter Mensch, aber das geht nun doch zu weit. Mein Mittagsschlaf ist in seinen letzten Zügen, als ich unsanft von Gestöhne geweckt werde. Laut und rhythmisch, nur unterbrochen durch gelegentlichen Applaus. Das macht mich neugierig, denn dass es bei solchen «Vorführungen» jetzt auch noch Livepublikum hat, war mir nicht bekannt. Ich setze noch etwas schlaftrunken die Brille auf – und das Rätsel wird gelöst. Es ist kein billiger Porno, sondern das Endspiel des Frauen-Tennis-Turniers in Gstaad. Ich bin anscheinend nicht der einzige, der etwas irritiert ist, auch die Luxemburgerin Mandy Minella kann wenig bis gar nichts mit den unnatürlichen Lauten der französischen Finalgegnerin Alizé Cornet anfangen. Am Ende des ersten Satzes beschwert sie sich: «Kannst du nicht wenigstens immer gleich stöhnen?». Minella spricht mir aus dem Herzen. Allerdings muss man ehrlicherweise sagen, dass Alizé Cornet bei weitem nicht der einzige Tennisprofi ist, der lautstark nervt. Im Internet gibt es sogar eine Rangliste der «Queens of Screams», der lautesten Stöhnerinnen. Alizé Cornet schafft es nicht einmal in die Top fünf – ganz im Gegensatz etwa zu Maria Scharapowa oder Victoria Azarenka.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner