Immer schön sauber bleiben und Kleider machen Leute

Logo_SMS_neu.jpg

Noe Seifert, 15:33: Grüezi Herr Grab. Der Nationalfeiertag naht. Ich finde es mutig, dass Sie trotz der Doping-Vorwürfe in St. Stephan die 1.-August-Rede halten werden. Auch ich bin mit der Schweiz stark verbunden und freue mich, dass ich in Glasgow an der EM der Kunstturner unser Land vertreten darf. Eine Frage: Ich werde ins Schwitzen kommen am Barren und so. Haben Sie mir Tipps, wie ich meinen Turnanzug am besten wasche, damit das weisse Kreuz weiter strahlt? MfG, Noe Seifert

Martin Grab, 16:44: Lieber Noe. Du hast Glück, wegen der vielen Medienanfragen habe ich eigentlich das Handy aus. Leider kann ich nicht weiterhelfen, wir Schwinger haben ja kein Dress und die Schwingerhosen wasche ich nie. Frag doch bei Biker Nino Schurter nach, der sammelt Weltmeister-Trikots am Laufmeter. Bleib sauber, toitoitoi, Grab Martin

NS, 17:02: Hallo Nino. Du wirst ja meist ziemlich dreckig bei deinen Rennen. Wie kriegst du den Schmutz aus den Trikots, wie heiss wäschst du sie? Noe

Nino Schurter, 17:55: Hoi Noe. Da triffst du einen wunden Punkt. Die wertvollen Original-shirts trage ich nur bei der Siegerehrung, fürs Rennen ziehe ich «Kopien» über ;-) Das Leibchen von den Olympischen Spielen in Rio trägt mittlerweile meine Tochter Lisa. Das habe ich mal viel zu heiss gewaschen. Aber das bleibt unter uns! Ich schick dir die Nummer meiner Ansprechpartner bei Ochsner Sport. Die wissen sicher Rat.

NS, 18:30: Grüezi Herr Müller, sorry für die Störung im Feierabend. Wo finde ich auf der Ochsner-Sport-Homepage eine Anleitung, wie ich mein Turndress am besten von Magnesia und Schweiss säubere? Noe Seifert, Satus Oberentfelden-Rothrist-Oftringen und Kunstturn-Nationalkader. PS: Ein Ausrüstungssponsoring Ihrerseits wäre natürlich zudem super.

Jürg Müller, 19:00: Danke für Ihre Anfrage Herr Seifert. Klicken Sie sich doch durch die FAQs auf unserer Homepage. Da ist auch ein Kontakt zur Sponsoringabteilung. Ich wüsste eine, die sich mit Flecken auskennt. Fabienne Steiner aus Brunnen. Sie gewann bei der Schweizer Meisterschaft im Chriesistei-Spucken in Luzern, spuckte den Stein 13.20 Meter weit. Bei ihren Trainings sudelt sie sich sicher hin und wieder voll. Wer Chriesiflecken rauskriegt, kann auch alle anderen Flecken eliminieren. En schöne 1. August!

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner