Vom Mitbewerber angezeigt: Stadtrat büsst Altstadt-Taxi, aber ...

Altstadt_Taxi.jpg
Erhält weiterhin keinen Standplatz in Zofingen: Altstadt-Taxi AG. (das-bild.ch)

Die Heitere-Woche war nicht nur für die Konzertbesucher ein voller Erfolg, sondern auch für die Taxi-Unternehmen. Sogar die neue Altstadt-Taxi AG dankt im Internet: «Mir hei ä super Wuche gha und bedanke üs bi üsere Chundschaft ganz härzlech. Es macht richtig Freud so z’ schaffe.»

Altstadt-Taxi AG, war da nicht was? Doch. Herbert und Marlis Ratschiller haben per 1. Mai dieses Jahres ihr eigenes Taxiunternehmen gegründet und die Stadt Zofingen als ihre Heimbasis ausgesucht. Obwohl sie über keine Konzession verfügen, machten sie anfänglich Fahrten auf dem Stadtgebiet der Thutstadt. Das passte einem Mitbewerber auf dem Platz nicht und so zeigte er die Altstadt-Taxi AG wegen Verstoss gegen das Zofinger Taxireglement kurzerhand an. Der Stadtrat hat die Anzeige geprüft und das neue Taxiunternehmen gebüsst. Über die Höhe der Busse gibt Stadträtin Christiane Guyer (Grüne) keine Auskunft. «Wir hatten ein gutes Gespräch mit den Betreibern der Altstadt-Taxi AG», sagt die ressortverantwortliche Stadträtin.

Herbert und Marlis Ratschiller hatten ein Gesuch für eine Sonderbewilligung auf dem Platz Zofingen gestellt. Dieses wurde von den Verantwortlichen der Stadt aber abgelehnt. «Unser Taxireglement sieht nicht vor, dass innerhalb der Legislatur neue Lizenzen vergeben werden», sagt Christiane Guyer. «Auch keine provisorischen.»

Die Taxi-Lizenzen für die Thutstadt werden Anfang dieses Herbstes für die nächsten vier Jahre (2019 bis und mit 2022) neu ausgeschrieben. Dann können sich alle Interessierten bewerben. Auch Marlis und Herbert Ratschiller, die über alle nötigen Ausweise verfügen und die im Zofinger Taxi-Reglement verlangten Anforderungen für Gesuchsteller erfüllen.

Dürfen weiter fahren
Das neuste Taxi-Unternehmen der Region darf aber weiterhin Fahrten ausführen. So ist es der Altstadt-Taxi AG erlaubt, Fahrten vom Stadtgebiet Zofingen nach ausserhalb oder von ausserhalb auf das Stadtgebiet Zofingen auszuführen. «Fahrten mit Start und Ziel in Zofingen, sind dem Unternehmen nicht erlaubt», betont Christiane Guyer. Ebenfalls gibt es in diesem Jahr keinen Standplatz für das Altstadt-Taxi auf dem Gemeindegebiet Zofingen, so will es das Reglement. Die Altstadt-Taxi AG darf aber ihre neuen Hybridautos, wie alle andern Fahrzeugbesitzer auch, auf dem Stadtgebiet Zofingen parken und sich auch dort aufhalten.

Im Gegensatz zu Städten wie Olten, Aarau oder Sursee verläuft das Taxi-Geschäft in der Thutstadt recht geordnet. Dies auch, weil sich seit Jahren zwei Unternehmen den Kuchen gegenseitig aufteilen. Dem neuen Taxi bleiben zurzeit nur die Brosamen. Marlis und Herbert Ratschiller wollen sich zurzeit gegenüber den Medien nicht äussern.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner