Der FC Aarau kommt im Cup nur mit Mühe weiter

fca2.jpg
Freude bei Gianluca Frontino, Enttäuschung bei den kämperischen Amriswilern. (Bild: freshfocus)

Der FC Aarau kann den in der 2. Liga inter spielenden FC Amriswil  erst in der Verlängerung besiegen. Nach 20 Minuten trifft Almeida für Aarau. In der 85. Minute kommt dann der Amriswiler Ausgleich dank einem Penalty. Erst in der vorletzten Minute der Verlängerung erlöst Gianluca Frontino den FC Aarau. Somit steht der FCA in der zweiten Cup-Runde.

Amriswil - Aarau 1:2 n.V. (0:1; 1:1)

Tellenfeld. – 635 Zuschauer. – SR: Ovcharov. – Tore: 20. Almeida 0:1. 85. Bärlocher (Foulpenalty) 1:1. 119. Frontino 1:2.

Amriswil: Mirseloski; Mandelli (97. Stern), Kreis, Niklaus; Miljic (82. Hiseni), Perez Muinos (74. Hasani), Kryeziu, Oswald (65. Krasniqi); Schoch; Bärlocher, Moser.

Aarau: Nikolic; Giger, Leo, Schindelholz; Peralta (65. Misic), Zverotic, Perrier (108. Ramadani), Mehidic (82. Obexer); Frontino; Schneuwly (46. Pepsi), Almeida. Bemerkungen: Aarau ohne Tasar (krank), Deana, Jäckle, Peyretti, Rossini und Thaler (alle verletzt). – Verwarnungen: 29. Almeida (Hands), 30. Niklaus, 38. Mandelli, 74. Schoch, 79. Bärlocher, 112. Misic (alle Fouls). – Platzverweis: 87. Bärlocher (gelb-rot, übertriebener Torjubel).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner