Doch noch Prämienrabatt für Aargauer Hauseigentümer

baustelle3.jpg
Symbolbild Archiv

Die AGV musste 2017 wegen des Unwetters vom Juli in der Region Zofingen einen Rekordschaden von 70 Millionen Franken verbuchen. Angesichts einer vorerst vermuteten Gesamtschadensumme in der Feuer- und Elementarschadenversicherung von rund 94 Millionen wurde im August 2017 entschieden, auf einen Rabatt auf der Jahresrechnung 2018 zu verzichten.

Wie Ende Jahr dann aber auskam, fielen die Geschäftszahlen deutlich besser aus als erwartet. Der Überschuss konnte im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden und zwar um 19,9 Prozent auf 40,9 Millionen Franken.

Verantwortlich dafür waren vor allem die Kapitalanlagen. Mit Wertschriften und Immobilien erzielte die AGV einen Gewinn von 10 Millionen Franken, mehr als zweimal soviel wie 2016.

Dazu kam, dass die AGV vom Interkantonalen Rückversicherungsverband für das Jahr 2017 nachträglich eine Überschussbeteiligung von rund 4 Millionen Franken erhielt. Damit habe sich der Prämienrabatt von den anfänglich ins Auge gefassten 10 Prozent sogar auf 15 Prozent erhöht, teilte die AGV am Dienstag mit.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Gebr. Huber AG
Disponenten m/w 100%, Mitarbeiter, Wöschnau
Hans Hunziker AG
Maurer m/w 100%, Mitarbeiter, Moosleerau
Einwohnergemeinde Trimbach
SchulleiterIn Primarstufe 90%, Mitarbeiter,
Design Küchen GmbH
Schreiner Monteur EFZ 100%, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner