Die Kleinsten zündeten am Powerman Zofingen den Turbo - mit VIDEO

Dabei sein ist alles – so heisst eigentlich das Credo für den Family-Day am Powerman Zofingen. Da war auch am Samstag so, als sich Jugendliche, Anfänger, Kinder und Charity-Teilnehmende beim Startbogen einfanden, um die Lauf- und/oder Radstrecke in Angriff zu nehmen. Keine Frage, für einige ging es wirklich nur darum, sich zu bewegen, Spass an der Sache zu haben. Allen voran den Pfüderis, die rund 100 Meter zurücklegten und im Ziel freudestrahlend eine Medaille und dann die Umarmung ihrer Eltern entgegennahmen. Bei den Powerkids trennt sich aber spätestens in der zweitältesten Kategorie Lions und mit Sicherheit bei den Bears die Spreu vom Weizen. Sprich jene, die regelmässig laufen und Radfahren waren denen, die vielleicht erstmals und mit minimalen Ambitionen am Powerman Zofingen teilnahmen, klar überlegen. Die Organisatoren drückten ein Auge zu, dass sich die jüngsten «Profis» nicht an die Helmtragpflicht hielten und ihren Kopfschutz – wie man es ja eigentlich macht im Duathlon – für die abschliessende Laufstrecke auszogen.

Velo wie immer abgeschlossen

Der Family Day bot viele Momente zum Schmunzeln. Etwa dann, wenn ein Vater mit einem Sprung übers Absperrgitter Sekunden vor dem Startschuss noch das Veloschloss eines in der Wechselzone postierten Bikes entriegelt, nachdem der jugendlichen Athletin in den Sinn gekommen ist, das sie vorbildlich ihr Gefährt abgeschlossen hatte. Oder dann, wenn sich Mutter und Sohn vor dem Start der Kategorie Family, wo sie als Duo angemeldet sind, unterhalten. Die Mama meint: «Auf den letzten 300 Metern kannst du dann den Turbo zünden.» Der Sohn entgegnet keck: «Du aber auch.» Und dann war da noch ein Mädchen, das eigentlich zu jung war, um bei den Powerkids mitzutun. Kurzerhand schummelte der Papa beim Jahrgang etwas, damit die Kleine doch bei den Panthers mit Jahrgang 2011 und 2012 loslegen durfte – und einige Kontrahentinnen hinter sich liess. Hochbetrieb herrschte nach den Kinderrennen beim Charity-Lauf, den 127 Menschen unter die Füsse nahmen und dessen Erlös dem Spittelhof Zofingen, der Stiftung «Denk an mich» und der Schweizerischen Muskelgesellschaft zugute kommt. Den Abschluss des Tages bildete die Jubiläumsfeier in der Powerman-Arena sowie die Powerman-Party im Zofinger Stadtsaal.

Neben den Events arbeitete das Organisationsteam auf Hochtouren, damit die Strecke des sonntäglichen Langdistanz-WM-Rennens gut signalisiert und gut gesichert ist. Der Startschuss der Frauen fällt um 8 Uhr, die Männer rennen um 9 Uhr los.

Hier geht es zu den Ranglisten.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel-Restaurant Linde
Service-Aushilfe, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Küngoldingen
Stamex GmbH
Werkzeugmacher/Polymechaniker, 4533 Riedholz, Mitarbeiter,
Tschanz Grabenlos AG
Mitarbeiter für grabenlosen Leitungsbau + Tiefbau, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
RZG Immobilien AG
Coiffeur/ Coiffeuse, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
KSB (Schweiz) AG
Technischer Sachbearbeiter, 4665 Oftringen, Mitarbeiter, Oftringen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Weihnachtsshopping in Freiburg im Breisgau: Donnerstag, 13. Dezember 2018
Regio4Fun
Danceperados of Ireland: Spirit of Christmas Tour 2018
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Regio4Fun
Jahreskonzert - Jmanuel und Evamaria Schenk Stiftung
Partner