Ein Räucherstäbchen legte den entscheidenden Funken für den Brand

300818_luz_brand2_blt.jpg
Am 29. August brannte in Reiden ein Mehrfamilienhaus (Bild: Raphael Nadler)

Am Mittwoch, 29. August 2018, kurz nach 12:20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Reiden ein Mehrfamilienhaus brenne. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand (siehe Medienmitteilung vom 29.8.18). Im Holzgebäude ist der gesamte Dachstock ausgebrannt.
 
Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Brandursache ermittelt. Der Brand ist auf ein nicht gelöschtes Räucherstäbchen zurückzuführen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner