FGPK befürwortet die Sanierung des Bildungszentrums Zofingen

170818_reg_bzz1_ran.jpg
Die rund 500 Fenster, die veraltete Haustechnik, die Gebäudehülle und weitere Bereiche des BZZ sind in einem schlechten Zustand und müssen saniert werden. ran

Die sieben Gebäude des Bildungszentrums Zofingen sollen in den kommenden Jahren für CHF 42,2 Mio. saniert werden. Etwas mehr als die Hälfte davon haben die Stadt Zofingen, die Berufsfachschule (BW Zofingen) und die Heilpädagogische Schule (HPS) zu tragen, den Rest übernimmt der Kanton Aargau.

Die Finanz- und Geschäftsprüfungskommission hat im Bildungszentrum eine Begehung durchgeführt. Dabei wurde ihr der Sanierungsbedarf anhand konkreter Beispiele aufgezeigt, die angestrebten Neuerungen wurden mit Mustern veranschaulicht. Beim mittlerweile 42 Jahre alten Bildungszentrum Zofingen (BZZ) müssen insbesondere die rund 500 Fenster und die veraltete Haustechnik saniert werden.

Das BZZ stellt für Zofingen einen strategischen Standortvorteil dar und soll für eine weitere Nutzung von 25 Jahren in Stand gesetzt werden. Im Anschluss an die Begehung befürwortete die Kommission die Sanierung mit 8:0 Stimmen und empfiehlt diese dem Zofinger Einwohnerrat zur Annahme. Stimmt dieser am 17. September 2018 dem Vorhaben zu, so kommt es darüber am 25. November 2018 in Zofingen zu einer Volksabstimmung.

Am 17. September 2018 entscheidet der Zofinger Einwohnerrat ausserdem über 14 Einbürgerungen, welche die FGPK ebenfalls einstimmig befürwortet. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner