«Ich weiss, dass ich nichts weiss»

leserbrief_kopie.JPG

Gespannt wartete man letzten Samstag auf die Übertragung der neuen, gross angekündigten Quizsendung «Ich weiss alles» auf den Sendern SRF, ORF und ARD. Umso grösser die Enttäuschung. Ein riesengrosses Trara mit «Experten» verschiedener Richtungen, die den Kandidaten vom Zufallsgenerator zugewiesen wurden. Die meisten Fragen hatten mit Allgemeinwissen fast nichts zu tun, einige nicht einmal mit dem Spezialwissen der Experten. Die «Quiz-Giganten» Günther Jauch, Susanne Kunz und Armin Assinger sassen hoch oben, praktisch als Dekoration, kamen kaum zum Einsatz, und wer auf deren interessante Mitwirkung wartete, wartete vergeblich. Vollständig daneben die Fragen an das Publikum, das rein aus einer Schätzung der gewählten Antwort gebenden Alters- und Geschlechtsgruppe bestand und somit ins Blaue zielte. Über weite Strecken war die ganze Sendung langweilig, zudem viel zu lang.

Ich weiss nicht alles, aber eines weiss ich sicher: Ich brauche sie mir ein zweites oder gar drittes Mal nicht mehr anzusehen. Wenn man an die Kosten dieser Mammutshow denkt, so ist sicher zuviel Geld für wenig Gegenleistung verschwendet worden.

Leopoldine Gaigg, Bottenwil

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner