77-Jährige wird bei Selbstunfall leicht verletzt

VU_Lu1.jpg
Bild: Kapo LU

Am Mittwoch, 12. September 2018, kurz nach 11:15 Uhr fuhr eine Autofahrerin auf der Haldenstrasse stadtauswärts Richtung Meggen. Auf der Höhe der Haldenstrasse 57 geriet das Auto aus noch ungeklärten Gründen nach rechts und fuhr mit dem Vorderrad gegen den Randstein. Der PW geriet ins Schlittern, prallte gegen einen Baum und kam nach wenigen Metern auf der Seite liegend zum Stillstand. Die 77-jährige Autofahrerin verletzte sich beim Unfall leicht und wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.
 
Zur Reinigung der ausgelaufenen Flüssigkeiten wurde die Feuerwehr der Stadt Luzern aufgeboten.
 
Während der Sachverhaltsaufnahme war die Haldenstrasse einspurig befahrbar. Dies führte zu Rückstau.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 20‘000 Franken.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz
Regio4Fun
Film-Brunch im Verkehrshaus
Partner