Deutliches Nein: Wikoner Bildungskommission soll Entscheidungskompetenz behalten

805_334391_280818_luz_wikon_schulpflege_web.jpg

In Wikon soll weiterhin die Schulpflege beziehungsweise die Bildungskommission wichtige Entscheidungen in Bezug auf die Schule tätigen dürfen. Eine vom Gemeinderat vorgeschlagene Änderung der Gemeindeordnung, wonach die Bildungskommission künftig nur noch beratend und um einen Sitz reduziert werden soll, haben die «Wigger» Stimmbürger eine deutliche Abfuhr erteilt. Bei einer Stimmbeteiligung von 37,8 Prozent gab es 96 Ja zu 249 Nein - ein Neinstimmenanteil von über 70 Prozent.

Der Gemeinderat Wikons argumentierte im Vorfeld unteranderem, dass der Gemeinderat und nicht die Bildungskommission beziehungsweise die Schulpflege die finanzielle Verantwortung zu tragen habe, die Kommission aber die Entscheidungen treffe. Dies wollte man ändern. Die Gemeinde versprach sich dadurch mehr Kompetenz und Verantwortung unter einem Dach. Heute setzt sich in Wikon die Schulpflege aus deren Präsidenten Reto Studer, Gemeinderat (Schulverwalter) Markus Dietrich und den beiden Schulpflegemitgliedern Caroline Farner und Philipp Blaser zusammen. Ab 2020 wollte man die Bildungskommission zudem um einen Sitz reduzieren. Diese Änderungen wollten die Wikoner nun also nicht. «Ich erachte dies als eine Bestätigung für unsere bisherige Arbeit und dass wir das Vertrauen der Bevölkerung haben», erklärt Reto Studer, Präsident der Bildungskommission, der gegen die neue Bestimmungen Opposition ergriffen hatte. Die Deutlichkeit des Ergebnisses hatte aber auch er nicht erwartet.

Gemeinderat und Bildungsvorsteher Markus Dietrich sagt: «Das ist deutlich und klar». Er findet es gut, dass der Entscheid breit abgestützt ist und nicht von einer Gemeindeversammlung, an der mobilisiert worden ist. Der demokratische Entscheid sei so zu akzeptieren. Persönlich finde er diese Lösung jetzt aber nicht gut und er behalte sich vor, persönliche Konsequenzen daraus zu ziehen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushile, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushilfe, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Café Knaus AG
Hilfskoch m/w, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
ABL Bürki Sonnenschutztechnik GmbH
Storenmonteur 100% (Polybauer), Mitarbeiter, Kölliken
Gemeinde Rothrist
Fachperson Asylwesen, 4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
rotomed ag
Polymechaniker(in) Produktion, 4512 Bellach, Mitarbeiter, Bellach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Matinée-Vorstellung mit 1. August-Brunch
Regio4Fun
Heitere Open Air 2019
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner