Escholzmatt-Marbach: Mutmassliche Opferstockdiebinnen festgenommen

opferstock.jpg
Symbolbild Archiv ZT

Am Sonntag, 7. Oktober 2018, kurz nach 18:00 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass sich bei der Lourdes-Grotte in Marbach zwei Personen verdächtig verhalten würden. Die Polizei konnte kurze Zeit später einen 34-jährigen Rumänen und eine 29-jährige Polin kontrollieren. Der Mann wird verdächtigt, Opferstockdiebstähle begangen zu haben. Die Frau ist mit einer Einreisesperre für die Schweiz belegt. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen.
 
Am Montag, 8. Oktober 2018, fielen einer Patrouille der Luzerner Polizei zwei Personen bei der Pfarrkirche Marbach durch ihr Verhalten auf. Diese wurden beim Verlassen der Kirche kontrolliert. Es handelt sich um einen 39-jährigen Mann und eine 40-jährige Frau. Beide stammen aus Rumänien. Der Mann führte eine Metallrute und Klebband mit sich. Auch diese beide Personen wurden vorläufig festgenommen.
 
Derzeit wird abgeklärt, welche Straftaten die festgenommenen Personen begangen haben.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner