Wenn der Wecker keinmal klingelt

caroline_kienberger_ran.jpg

Ich habe mir einen Wecker gekauft. Bislang nutzte ich dafür immer das Smartphone. Mit Harfenklängen holte es mich jeweils morgens aus dem Schlaf. Der Handy-Wecker hatte aber einen Nachteil: Kaum war ich wach, überrollte mich eine gewaltige Informationsflut. Womit ich mich da auseinandersetzen musste, bevor ich überhaupt aufgestanden war: Die News-App warnte vor Sturmböen (wo war bloss meine Regenjacke?), Facebook kündigte den baldigen Geburtstag einer Kollegin an (was sollte ich nur schenken?); und ein Möbelhaus teilte per Mail mit, mein Schrank sei im Lager abholbereit (den hatte ich doch gar nicht bestellt!). Irgendwann wurde mir das zu viel. Darum beschloss ich, mir den besagten Wecker zu besorgen. Im Internet suchte ich nach einem passenden Modell. Das Angebot war riesig: Radiowecker, Lichtwecker, Wecker «im stylishen Retro-Design», fliegende Wecker, Wurfwecker. Ich entschied mich schliesslich für einen Funkwecker. Keine überflüssigen Funktionen und eine einfache Bedienung – dachte ich zumindest. Kaum eingetroffen und ausgepackt, entpuppte sich das Gerät bereits als äusserst kompliziert. Er finde kein Signal, verkündete der Wecker mit einem blinkenden Sendemasten auf dem Display. Nach einer Stunde stellte er endlich eine Verbindung her und setzte mich mit schrillem Piepen darüber in Kenntnis. Er blendete die aktuelle Uhrzeit und das Datum ein. Ich wollte ihn sogleich testen und stellte die Weckzeit auf 18 Uhr. Drückte die Pfeiltasten, wie es die Bedienungsanleitung vorgab. Doch als die Kirchenglocken draussen 18 Uhr schlugen, blieb der Wecker stumm. Ich versuchte es erneut, doch das Gerät reagierte nicht. Ich bereute, dass ich nicht doch den Wurfwecker bestellt hatte. Den hätte ich jetzt an die Wand befördern können. Ich las die Bedienungsanleitung nochmals durch; drückte die eine Taste kurz, die andere länger. Und siehe da: Plötzlich funktionierte es. Der Wecker liess ein Tuten ertönen. Vertrauen kann ich ihm nach dem holprigen Start aber nicht. Er steht jetzt neben dem Handy auf dem Nachttisch, das jeden Morgen zuverlässig seine Harfenmelodie erklingen lässt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushile, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushilfe, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Café Knaus AG
Hilfskoch m/w, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
ABL Bürki Sonnenschutztechnik GmbH
Storenmonteur 100% (Polybauer), Mitarbeiter, Kölliken
Gemeinde Rothrist
Fachperson Asylwesen, 4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
rotomed ag
Polymechaniker(in) Produktion, 4512 Bellach, Mitarbeiter, Bellach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Matinée-Vorstellung mit 1. August-Brunch
Regio4Fun
Heitere Open Air 2019
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner