94 Mädchen und Buben sind «voll uf Empfang»

151018_reg_KiWotiz1.JPG
Alle Hände fliegen hoch! Die Kinder hatten sichtlich Spass zusammen. tiz
151018_reg_KiWotiz2.jpg
Neben Spiel und Spass stand auch das Vermitteln der christlichen Werte im Zentrum der Kinderwoche.
151018_reg_KiWotiz3.jpg
Wer viel unternimmt, kriegt auch Hunger. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt.

Die Kinder der Kirchgemeinde Reitnau-Attelwil-Wiliberg waren auch heuer wieder zur Kinderwoche eingeladen. 94 Mädchen und Buben hatten sich denn auch angemeldet für die Woche unter dem Motto «Voll uf Empfang». 13 Leiterinnen und Leiter und 5 Teenie-Leiter sorgten dafür, dass die Kinder Spass hatten und es ihnen an nichts fehlte. Hanna Klauser als Gesamtleiterin sagte: «Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder in friedlicher Umgebung wohlfühlen, sie spielen und Spass haben können und wir ihnen die Basics der christlichen Werte vermitteln können.»

Wenn man in die Runde der Kinder schaute, hatten sie alle ein Lachen im Gesicht und leuchtende Augen. Kein Wunder: Während der ganzen Woche konnten sie spielen, an sechs verschiedenen Workshops teilnehmen, Geschichten hören und sich körperlich austoben. Beim Katapultbasteln, beim Badesalzproduzieren oder beim Seilspringen gab es auch Hunger. Aber natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein «Zvieri» zwischendurch war genau das, was die Kinder brauchten. Mit einem Glas Sirup und einem Schoggibrötli konnten sie die verbrauchten Kalorien wieder aufstocken.

Mit einem grossen Gottesdienst, zu dem alle Eltern, Verwandte und Freunde eingeladen waren, ging die Kinderwoche zu Ende. (tiz)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner