ZT TalK

Der neue ZT-Talk - ab Freitag auf diesem Kanal

101118_reg_zttalk_leuthard2100_nowacki.jpg
Empfing die ZT-Crew an ihrem Amtssitz in Bern: Bundesrätin Doris Leuthard. Bild: Severin Nowacki

Das unabhängige Medien- und Verlagsunternehmen ZT Medien AG mit Sitz in Zofingen realisiert ein neues und vernetztes Medienangebot. Mit ihren Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Radio- und Online-Angeboten und dem neuen Web-TV lanciert die ZT Medien AG in Partnerschaft mit der regionalen Wirtschaft und der «Wirtschaftsförderung Oftringen Rothrist Zofingen» das Format ZT-Talk.

Damit entsteht in der Grossregion erstmals eine multimediale und regionalisierte Plattform mit verschiedenen Mediengattungen, die den Zugang zu über 460’000 Menschen pro Woche ermöglicht. Der ZT-Talk schliesst eine Lücke im modernen Medienangebot der Region.

Der ZT-Talk wird in der Regel wöchentlich im ZT-Medienhaus produziert und dauert zwischen 15 und 20 Minuten. Das Gespräch wird multimedial aufbereitet und über die verschiedenen Kanäle distribuiert. Im Studio zu Gast sind Persönlichkeiten, die mit Chefredaktor Philippe Pfister aktuelle Themen und Debatten aufnehmen und diskutieren. Die Talks decken die Themenfelder Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesellschaft und Sport ab.

Der erste Talk-Gast ist Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK). Das Gespräch wurde am Amtssitz der Bundesrätin in Bern aufgezeichnet. Zu sehen ist der Talk ab Freitag, 9. November, auf zofingertagblatt.ch, radioinside.ch und regiolive.ch.

RAN_75591.JPG
In diesem neuen Studio wird der ZT-Talk künftig aufgezeichnet.

TV-Sponsoren


logos_hp_805x424_css.jpg
logos_hp_805x424_siegfried.jpg
logo-akb-rgb-721.jpg

Servicepartner


logos_hp_805x424_WF.jpg