Phillipp Wüthrich will nicht nur Lückenfüller sein

750_0008_13392343_zot_1611_spz_Wueth.jpg
Philipp Wüthrich konnte im Tor der Langenthaler bisher überzeugen. (Bild: ryl)

Die letzte Partie zwischen dem EHC Visp und dem SC Langenthal war im Wallis in die Verlängerung gegangen. Dort dauerte sie noch 10 Sekunden, ehe ein Tor von Dan Kissel das Spiel entschied. Das 3:4 vom 26. Oktober war die letzte Niederlage des SCL.

Damals im Tor war mit Philipp Wüthrich jener Goalie, der zu Saisonbeginn als Nummer 2 geplant war und wohl auch heute zwischen den Pfosten stehen wird. Der 20-Jährige hat sich seither immer mehr ins Rampenlicht gespielt. Er überzeugte mit starken Leistungen und zeigte auf, dass er nicht nur als Lückenfüller während der Verletzung von Marco Mathis in Frage kommt. Er hat sein Begehren auf den Posten der Nummer eins wortlos, aber eindrücklich eingereicht. «Die ersten Spiele haben mir Schub verliehen», erinnert sich Wüthrich. Dort habe er Selbstvertrauen gesammelt, auch weil ihm das Team sehr geholfen habe. Dass er danach konstant gut agierte, freue ihn ausserordentlich. «Natürlich habe ich das nicht erwartet. Aber ich starte in jedem Spiel mit dem Ziel, mein Bestes zu geben», erklärt der ehemalige Elite-Torhüter des SC Bern. Mit dem bisherigen Saisonverlauf könne er durchaus zufrieden sein.

Bewiesen, lernfähig zu sein

Zufrieden ist auch sein Torhütertrainer Marc Eichmann. Er sei ruhig, ehrgeizig und technisch auf einem sehr hohen Niveau, sagt der interimistische Sportchef über Wüthrich: «Seine Konstanz in diesem jungen Alter zeichnet ihn aus.» Er arbeite sehr gut und nach einem schwierigen Start in der Vorbereitung habe er gut reagiert und bewiesen, dass er lernfähig sei. «Mit ihm zu arbeiten, macht Spass. Er will Fortschritte machen, ist aber weiterhin Bescheiden und stellt keine Ansprüche.» Passend dazu hebt Wüthrich prompt seine Kameraden hervor, als er auf das Erfolgsrezept angesprochen wird. «Sie helfen mir, räumen auf», sagt er, «und schenkten mir von Beginn weg das Vertrauen.» Dieses hat er sich mittlerweile längst auch vedient. Mit einer Fangquote von 92,62 Prozent ist Wüthrich statistisch gesehen derzeit der zweitbeste Torhüter der Liga. 

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushile, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Hotel Restaurant Adelboden
Service-Aushilfe, 4806 Wikon, Mitarbeiter, Wikon
Café Knaus AG
Hilfskoch m/w, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
ABL Bürki Sonnenschutztechnik GmbH
Storenmonteur 100% (Polybauer), Mitarbeiter, Kölliken
Gemeinde Rothrist
Fachperson Asylwesen, 4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
rotomed ag
Polymechaniker(in) Produktion, 4512 Bellach, Mitarbeiter, Bellach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Matinée-Vorstellung mit 1. August-Brunch
Regio4Fun
Heitere Open Air 2019
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner