Herrgott, schenk denen Kleber!

Stimorol.jpg
So sieht das Ding nach einem halben Tag in der Hosentasche aus (Bild: Oliver Schweizer)

Die Liste von Dingen, die mir grausam auf den Sack gehen, ist so unüberschaubar lang geworden, dass wieder mal ausgemistet werden muss. Ein grosses, uraltes Ärgernis findet im Verborgenen statt: in der linken, vorderen Hosentasche meiner Jeans. Hinten rechts lagert das Portemonnaie. Hinten links bleibt leer für Unvorhergesehenes oder Tabak. Vorne rechts ist reserviert für Münz und Feuerzeug. Und vorne links wird der Hausschlüssel verstaut und Kaugummis. Es handelt sich in meinem Fall ausschliesslich um Kaugummis des Typs «Stimorol Peppermint», denn der Geschmack und die Dauer, für die ebendieser spürbar ist, erfüllen ganz und gar meine Erwartungen. Eine ganz grosse Katastrophe hingegen ist die klassische Verpackung. In der Praxis bedeutet das, dass sich die 10 Kaugummis spätestens nach einem halben Tag aus dem zusammengefalteten Irgendetwas, das man als fantasievoller Mensch mit einer Verpackung verwechseln könnte, befreit haben und fortan ungeschützt darauf warten, in den Tiefen der Hosentasche vergessen zu werden – bis sie schliesslich gewaschen werden. Keine Ahnung, wie oft ich schon mit dem Japanmesser Stimorol-Reste aus den Tiefen meiner Hosentaschen geschabt habe. Was ich weiss: Das letzte Mal war definitiv das letzte Mal!

Liebe Leserinnen und Leser: Schicken Sie mir nun keine Mails mit Vorschlägen, auf welche andere Marke ich ausweichen könnte. Weil: Ich will die Stimorol Peppermint und sonst gar nichts! Und Sie, liebe Stimorol-Produktmanager, können sich die Mühe sparen, mir nahezulegen, ich solle Ihre Produkte in diesen schicken, farbigen Karton- und Plastik-Böxli kaufen, weil: Ich bin ein Mann! Ich führe keine Handtasche mit mir und der Platz in meinen Hosentaschen ist begrenzt, wie Sie bereits weiter oben feststellen konnten. Ich erwarte nicht einmal, dass Sie mir dankbar sind, dass ich Ihnen stets die Treue gehalten habe, obwohl Sie offensichtlich einen schweren Hang zur Lernresistenz an den Tag legen. Was ich erwarte, ist ganz simpel und sollte sogar jungen, dynamischen und aufstrebenden Managern einleuchten: Machen Sie um Himmels willen endlich an der richtigen Stelle vier Tropfen Leim auf diese verfluchte Verpackung! Sollten Sie nicht verstehen, was ich meine, komme ich gerne vorbei und klebe Ihnen eine.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Gasthof Sonne
KOCH w/m EFZ, 4626 Niederbuchsiten, Mitarbeiter,
PAVA Paul von Arx AG
Kältemonteur, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Nebeneinkommen, Mitarbeiter,
Karl Anliker AG
Polymechaniker, 3360 Herzogenbuchsee, Mitarbeiter, Herzogenbuchsee
A-Niederhäuser
Hilfsmonteur - Maler, 3429 Höchstetten, Mitarbeiter, Höchstetten
AZ Kastels & AZ am Weinberg
Fachkraft Technischen Dienst, 2540 Grenchen, Mitarbeiter, Grenchen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Open Air Kino Zofingen
Partner