Langenthal: Fussgängerin mit Rollator wird von Auto erfasst und tödlich verletzt

rollator.jpg

Der Kantonspolizei Bern wurde am Donnerstag, 29. November 2018, kurz vor 0900 Uhr, gemeldet, dass sich in Langenthal ein schwerer Unfall ereignet habe. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war eine Frau mit dem Rollator auf dem Trottoir entlang der St. Urbanstrasse stadtauswärts unterwegs, als sie auf Höhe des Spitals auf die Strasse geriet. In der Folge wurde sie von einem Auto erfasst, das auf der St. Urbanstrasse in Richtung Stadtzentrum fuhr und dabei schwer verletzt.

Die Fussgängerin wurde umgehend von Ersthelfern betreut. Anschliessend wurde sie umgehend von Angehörigen der Sanität medizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Trotz der Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass die Frau dort wenig später ihren schweren Verletzungen erlag. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 83-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner