Der SC Langenthal hat gegen die Rockets mehr Mühe als erwartet

04.jpg
Der Langenthaler Simon Sterchi erzielte gegen die Biasca Ticino Rockets zwei Treffer. (Bild: zvg)

In der Swiss League bleibt La Chaux-de-Fonds nach einem 4:2-Auswärtssieg in Winterthur Leader. Verfolger Langenthal siegte ebenfalls, während der Tabellen-Dritte Ajoie in Kloten unterlag.

Bei La Chaux-de-Fonds sorgten Timothy Coffman und Brett Cameron für eine Zwei-Mann-Show. Die beiden waren an jedem Tor der Neuenburger beteiligt. Der Amerikaner Coffman erzielte auf Pass des Kanadiers Cameron das 1:0 für La Chaux-de-Fonds und bereitete die restlichen drei Treffer für Cameron vor.

Langenthal bleibt der hartnäckigste Verfolger des Leaders. Die Oberaargauer taten sich beim 3:1-Heimsieg gegen den Tabellenletzten Biasca aber lange schwer. Erst Simon Sterchi sorgte in der 48. Minute und dem dritten Langenthaler Treffer für die Vorentscheidung.

Von den Spitzenteams unterlagen sowohl Visp (0:1 bei Thurgau) als auch Ajoie. Die Tabellendritten aus dem Jura verloren in Kloten 2:3. Die Zürcher, die aus den letzten acht Spielen 21 Punkte geholt haben, nähern sich allmählich den Top 5 der Liga an. Der Rückstand auf Rang 5 beträgt für den National-League-Absteiger noch fünf Punkte.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner