Hägendorf: Auto stürzt Böschung hinunter - Lenker verletzt

Hagendorf.jpg
Bild: Kapo SO
Haegendorf3.jpg
Bild: Kapo SO

Am Dienstagabend, 18. Dezember 2018, gegen 18.40 Uhr, ereignete sich auf der Allerheiligenstrasse bei Hägendorf ein Selbstunfall. Nach ersten Erkenntnissen verlor der Lenker eines Personenwagens, der von Langenbruck in Richtung Hägendorf unterwegs war, im Bereich einer Linkskurve aus derzeit noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge durchbrach das Auto die Leitplanke und stürzte rund 25 Meter die Böschung herunter, wo es schliesslich auf der Seite liegend zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde durch Angehörige der Feuerwehr geborgen und von einer Ambulanz in ein Spital gebracht. Er zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. Das total beschädigte Auto wurde mit Hilfe eines Krans aus dem Wald geborgen und abgeschleppt. Die Allerheiligenstrasse war von 19.15 bis etwa 20.30 Uhr komplett gesperrt. Neben der Kantonspolizei Solothurn standen die Feuerwehren Olten und Untergäu im Einsatz.

Im Zusammenhang mit dem Unfallhergang sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zum Unfall oder zur Fahrweise des grauen Ford mit französischen Kontrollschildern machen können, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen (Telefon: 062 311 76 76).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner