Töfffahrer baut ohne Fahrausweis einen Selbstunfall

Unfall_Oftringen.jpg
Am Motorrad, das sich der Unfallfahrer von einer Privatperson ausgeliehen hatte, entstand Totalschaden. Der Unfallfahrer selbst kam mit leichten Verletzungen ins Spital. Bild: Kapo Aargau

Der Selbstunfall mit einem Motorrad ereignete sich am Samstag kurz nach 18 Uhr am Tych in Oftringen. Vom Perry Center her war der 34-Jährige auf einer Suzuki auf dieser schmalen Quartierstrasse unterwegs. In einer Kurve verlor er die Herrschaft über die schwere Maschine und stürzte. Das Motorrad schlitterte über den Asphalt und prallte schliesslich am Strassenrand gegen Steinbrocken. 

Der Verunfallte erlitt Schürfungen und Prellungen. Eine Ambulanz brachte ihn zur näheren Untersuchung ins Spital. Am Motorrad, das er sich von einer Privatperson geliehen hatte, entstand Totalschaden. 

Die Kantonspolizei Aargau stellte fest, dass der 34-Jährige keinen Führerausweis besitzt. Er wird sich nun vor der Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm zu verantworten haben. Zur Abklärung der Fahrfähigkeit ordnete diese eine Blut- und Urinprobe an.  

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner