Eiken: Drei Führerausweise auf der Stelle abgenommen

kapoag_11_32350_Bearb.jpg
Symbolbild

Die Kantonspolizei setzte ihr Lasermessgerät am Mittwochnachmittag, 02. Januar 2019 auf der Hauptstrasse bei Eiken (Hardwald) ein. Anstatt sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h zu halten, fuhr eine 30-jährige Zürcherin mit ihrem Auto kurz nach 13 Uhr 125 km/h schnell. Die Kantonspolizei hielt sie sofort an und verzeigte sie an die Staatsanwaltschaft. Danach nahm sie der Schnellfahrerin den Führerausweis auf der Stelle zu Handen der Entzugsbehörde ab. Gleich erging es zwei Automobilisten, die mit Geschwindigkeiten von 121 km/h und 124 km/h gemessen worden waren.  

Fokus auf schwere Verkehrsregelverstösse

Bei ihren Kontrollen mit dem Lasermessgerät fokussiert sich die Kantonspolizei Aargau ausschliesslich auf Verkehrsteilnehmer, deren Geschwindigkeitsüberschreitung einem groben Verkehrsdelikt entspricht und den Führerausweisentzug zur Folge hat. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Alberati Architekten AG
Architektin 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Aniviva; c/o Lumena AG
Monteur/Mechaniker 60%, Mitarbeiter, Ohmstal
Baumberger Bau AG
Holzbau Polier, Mitarbeiter, Koppingen
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
LagermitarbeiterIn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner