Der EHC Olten setzt sich auch in Kloten durch

Powermouse29.jpg

Dem EHC Kloten ist der Jahreswechsel nicht gut bekommen. Der Absteiger verlor auch die dritte Partie 2019 - 2:3 zu Hause gegen Olten. Zwar ging Kloten vor 4570 Zuschauern in der 22. Minute durch Adrian Wetli in Führung. Olten drehte die Partie aber noch im Mitteldrittel dank Toren von Stefan Mäder (33.) und Bryce Gervais (39.). Nur 22 Sekunden nach dem 1:3 von Lukas Haas (56.) brachte Jeffrey Füglister die Zürcher Unterländer wieder auf einen Treffer heran. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen. Damit verloren die Klotener nach acht Siegen erstmals wieder zu Hause. Die zuvor letzte Niederlage vor heimischem Publikum hatten sie am 24. Oktober ebenfalls gegen Olten (2:5) erlitten. Die Solothurner wahrten mit dem dritten Sieg hintereinander die Ungeschlagenheit im neuen Jahr und liegen nur noch einen Punkt hinter Leader La Chaux-de-Fonds. Kloten, das vor dem Jahreswechsel neunmal in Folge gewonnen hatte, rutschte vom 4. auf den 6. Tabellenplatz ab. Der Rückstand auf die Neuenburger beträgt weiterhin neun Punkte.

Neu Dritter ist Ajoie, das in Winterthur dank drei Powerplay-Treffern 6:1 gewann. Jonathan Hazen gelangen ein Tor und zwei Assists. Im Kampf am Strich kamen sowohl die EVZ Academy (3:2 gegen Thurgau) als auch die GCK Lions (5:2 gegen die Biasca Ticino Rockets) zu Heimsiegen. Damit liegen die Zuger immer noch zwei Zähler vor den Zürchern im 8. Rang. Zum Erfolg der Junglöwen steuerte Kaj Suter je zwei Tore und Assists bei.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner