Die erste Lachsräucherei der Schweiz erhält den Solothurner Unternehmerpreis 2019

Dhyrberg.jpg
Lachsräucherei Dyhrberg v.l. Ralf Weidkuhn (Leiter Marketing und Verkauf), Leo Belser (Delegierter VR). © Hanspeter Bärtschi

Die unabhängige Jury des Solothurner Unternehmerpreises hat aus einer Vielzahl von Bewerbungen anhand des Jahreskriteriums «Geschäftserfolg mit Genuss» ihre Wahl getroffen: Als Preisträgerin wurde laut einer Medienmitteilung der Geschäftsleitung vom Solothurner Unternehmerpreis am 09. Januar 2019 die Firma Dyhrberg AG aus Klus/Balsthal ausgezeichnet.

Das Unternehmen mit rund 80 Mitarbeitenden hat seit 1965 Jahren seine Wurzeln im Kanton Solothurn mit eigener Manufaktur und Lachsräucherei. Der Regierungsrat des Kantons Solothurn, die Solothurner Handelskammer und der Kantonal-Solothurnische Gewerbeverband zeichnen dieses Unternehmen mit dem mit 20'000 Franken dotierten Solothurner Unternehmerpreis 2019 aus.

Die feierliche Preisverleihung fand traditionell im Landhaus Solothurn statt, moderiert von Michèle Burkart und musikalisch umrahmt durch das schweizweit bekannte Trio Artemis.

Im prall gefüllten Landhaus in Solothurn verfolgten am Mittwochmorgen über 350 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung die 22. Übergabe des Solothurner Unternehmerpreises. Mit dem Jahreskriterium «Geschäftserfolg mit Genuss» hielt die fünfköpfige Jury seit Mitte 2018 Ausschau nach Unternehmen im Kanton Solothurn, die durch ihr Engagement auf dem Markt eine besondere Stellung einnehmen und hier produzierte Produkte oder Dienstleistungen über ein Vertriebsnetz in den Markt einbringen.

Die ausgezeichnete Firma Dyhrberg AG hat die Jury in den folgenden Punkten überzeugt:  

Langfristiger Geschäftserfolg
Die Preisträgerin konnte sich über mehrere Jahre erfolgreich etablieren und auf dem Markt positionieren. Die heutige Preisträgerin wurde 1965 gegründet. Der erste Produktionsstandort war im Kanton Baselland, jedoch nur ein Jahr später war dieser Standort zu klein und es erfolgte der Umzug in den Kanton Solothurn. 1983 konnte das Unternehmen seinen Neubau beziehen und ist diesem Standort bis heute treu geblieben. Seit diesem Zeitpunkt brennt ein ewiges Licht, ein Kübel mit Glut, die für das nächste Feuer wiederverwendet wird.

Da für die Arbeit in diesem Unternehmen sehr spezifische Kenntnisse erforderlich sind, werden alle Mitarbeitenden selber ausgebildet. Bei der Eröffnung des Standorts im Kanton Solothurn – inmitten der Uhrenkrise – wurden viele Mitarbeitende aus der Uhrenindustrie übernommen und sind bis heute für das Unternehmen tätig. Diese Leute sind es gewohnt, sehr genau zu arbeiten und konnten gut angelernt werden.

Marktpräsenz weit über die Kantonsgrenzen
Die Preisträgerin ist fest im Kanton Solothurn verankert und deren Produkte weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt. Die Preisträgerin ist die erste Manufaktur dieser Art in der Schweiz, hat sich zu einem hervorragenden Hersteller und Lieferanten mit landesweiter Bekanntheit entwickelt. Die sehr hochwertigen Produkte sind in verschiedenen Spezialgeschäften sowie teilweise auch bei Grossverteilern erhältlich. Eine weitere Expansion ins Ausland ist in Planung. Alle physischen Rohstoffe werden von persönlich ausgewählten Lieferanten aus 7 Ländern importiert und von über 80 Mitarbeitenden ausschliesslich im Kanton Solothurn verarbeitet und veredelt.

Qualität und Innovation
Die Philosophie der Preisträgerin ist beste, auserlesene Qualität und keine Massenware; Innovation ist Tradition. Seit der Gründung hat sich an den bewährten Produktionsmethoden nichts verändert, die Liebe zum Handwerk und die Verpflichtung zur Tradition ist trotz riesiger technischer Fortschritte geblieben. Während viele andere Mitbewerber die Produktion mehrheitlich automatisiert und die Produktionszeit massiv verkürzt haben, ist hier nach wie vor alles reine Handarbeit. Die Zeit und der Respekt gegenüber dem Produkt ist Garant für eine Gaumenfreude, die seinesgleichen sucht und den Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Die Preisträgerin ist der Inbegriff für «Geschäftserfolg mit Genuss». Gegründet wurde das Unternehmen von drei Gründern, die Ihr persönliches Bedürfnis nach frischem Fisch in der Schweiz nicht zufrieden stellend befriedigen konnten und sich deshalb dazu entschlossen haben, selber aktiv zu werden. Das Unternehmen erwirtschaftet im Monat Dezember mit Weihnachten und Silvester – der Hauptmonat der Genussmomente – rund 20% des Jahresumsatzes. Einige der Mitarbeitenden sind seit bald 40 Jahren in der gleichen Rolle, z.B. der Filetiermeister und bezeugen dadurch indirekt Ihren «Genuss an der Arbeit»

Als Laudator zeichnete Dr. Nina Spielmann den erfolgreichen Weg der Preisträgerin Dyhrberg AG auf. Mit unverwechselbarer Handschrift und tadellosem Ruf hat sie sich am Markt und im Besonderen im Kanton Solothurn als Arbeitgeberin und Produktionsstandort positioniert und etabliert.

Der Kanton Solothurn anerkennt und honoriert die Leistungen der Firma Dyhrberg AG mit Sitz- und Manufaktur in Klus/Balsthal.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landbeck AG Aarau
Detailhandelsfachfrau 15-20%, Mitarbeiter, Aarau
Allenspach Medical AG
Einkäufer/Qualitätsverantwortlicher, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Affolter Haushaltapparate GmbH
Einbau-Monteur, Service-Techniker, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Alphüsli AG
Marktverkäufer m/w, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Bucherer AG
Polisseur / Oberflächenveredler m/w, 6000 Luzern, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner