Der EHC Olten kantert die GCK Lions mit 11:0 nieder, auch Langenthal gewinnt

ehco8.jpg
Die Spieler des EHC Olten hatten in Küsnacht oft etwas zu jubeln. (Bild: freshfocus)

Olten eroberte dank einem 11:0-Kantersieg bei den GCK Lions in der 37. Runde der NLB die Tabellenführung zurück. Die Powermäuse führten beim Gastspiel in Küsnacht bereits nach 16 Minuten vorentscheidend mit 6:0. Stanislav Horansky ragte bei den Solothurnen mit drei Toren und zwei Vorlagen heraus. Olten löst damit das spielfreie La Chaux-de-Fonds an der Tabellenspitze ab. Die Neuenburger können jedoch am Mittwoch mit einem Sieg auswärts gegen die EVZ Academy punktemässig wieder mit Olten gleichziehen.

Auch Ajoie (3:2 bei den Ticino Rockets) und Visp (3:2 gegen Winterthur) konnten in der Tabelle an La Chaux-de-Fonds vorbeiziehen.

Langenthal hat sich als sechstes Team das Ticket für die Playoffs gesichert. Die Oberaargauer setzten sich auswärts gegen Thurgau dank drei Toren im Schlussdrittel mit 5:3 durch. (si)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner