Emmenbrücke: Sattelmotorfahrzeug aufgrund schwerer Mängel sichergestellt

Sattelmotorfahrzueg03.JPG
Bild: Kapo LU
Sattelmotorfahrzueg021.JPG
Bild: Kapo LU
Sattelmotorfahrzue01.JPG
Bild: Kapo LU

Am Freitag, 1. Februar 2019, 11:30 Uhr, wurde durch eine Patrouille der Luzerner Polizei in Emmenbrücke, beim Polizeistützpunkt Sprengi, ein Sattelmotorfahrzeug mit portugiesischen Kontrollschildern angehalten.
Die Fahrzeugkombination wurde im Kanton Zürich mit acht Tonnen Material beladen und war auf der Autobahn A2 Richtung Norden unterwegs. Das Sattelmotorfahrzeug war auf dem Weg nach Portugal.
Bei der genauen Kontrolle des Sattelmotorfahrzeuges beim Strassenverkehrsamt in Kriens wurden durch die Experten erhebliche Mängel festgestellt. Fünf Bremsscheiben wiesen Risse auf, die hintere Achse des Sattelschleppers hatte keine Bremswirkung, das Sichtfeld war durch diverse Gegenstände an der Front- und den Seitenscheiben eingeschränkt. Zudem war die Fahrzeugkombination zu hoch.
 
Das Sattelmotorfahrzeug kann erst nach erfolgter Reparatur weiterfahren.
 
Der portugiesische Chauffeur musste eine Deposition von mehreren hundert Franken hinterlegen. Er wird an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Partner