Eine Asylunterkunft ist kein Hotel

805_322869_leserbrief_kopie.jpg

Zum Artikel «Kakerlaken in der Asylunterkunft Oftringen» in der Ausgabe vom 9. Februar.


Ein in der Asylunterkunft lebender Iraner beklagt sich unsaubere Toiletten. Ich bin pensionierter Wittwer und muss meine Toiletten selber putzen, wenn ich sie sauber halten will. Eine Asylunterkunft ist kein Hotel, in dem die Bewohner wie Gäste bedient werden. Die Bewohner haben sehr viel Zeit, ihre Wohnung von Kakerlaken frei zu halten. In der Rekrutenschule hatten wir auch keine Einzelzimmer und auch in den WK’s nicht. Der Iraner hat die Freiheit, jederzeit in sein Land zurückzugehen, die Schweiz hält ihn nicht gefangen. 

Kurt Märki, Aarburg

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Kobelt AG
Projektleiter, 9437 Marbach, Mitarbeiter, Marbach
Hotel-Restaurant Krebs
1 Küchenchef/1 Servicemitarbeiter, 2540 Grenchen, Mitarbeiter,
sol-tax treuhand GmbH
Treuhandsachbearbeiter 80-100%, 4542 Luterbach, Mitarbeiter, Luterbach
Strahm Haustechnik GmbH
San.-Installateur, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Restaurant Desperado
Service- u. Küchengehilfe, 4563 Gerlafingen, Mitarbeiter, Gerlafingen
Lagerhaus Lohn
Aushilfe-Chauffeur Kat. C/E, 4573 Lohn-Ammannsegg, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Cesar Millan in der St. Jakobshalle
Regioreisen
ZT-Leserreise Alpenglühen
Partner