Millionen-Projekt: Aargauer Unternehmer Rolf Kasper plant weiteres Hotel am Hallwilersee

Rolf_Kasper.jpg
Die «Widenmatt» liegt unmittelbar oberhalb der Gleise der Seetalbahn (hinter Bauernhaus). Hier plant Rolf Kasper sein neues Projekt. © Stefanie Garcia Lainez/Fritz Thut/Montage:az

Vor einem Jahr feierte der Aargauer Unternehmer Rolf Kasper die Wiedereröffnung des «Bären» in Seengen als «Hotel & Apartments Bären». Jetzt plant er ein weiteres Hotel als Teil einer Grossüberbauung unmittelbar oberhalb der Seetalbahn in Beinwil am See. Im Gebiet Widenmatt will die Markus Müller GmbH aus Rupperswil für 19,1 Millionen Franken neben dem Hotel ein Bürogebäude und vier Mehrfamilienhäuser bauen. Das entsprechende Gesuch liegt bis am 12. März auf der Gemeindekanzlei auf.

Auf Anfrage erklärt der zuständige Architekt Samuel Wiederkehr: «Das geplante Hotel wird Teil der neuen Hotelgruppe ‹HSH Hallwilersee-Hotels› innerhalb der Kasper Holding AG.» Somit entsteht innerhalb der Holding von Rolf Kasper eine Parallelgruppe zu «Aargau Hotels» (siehe Box unten). Das neue Hotel werde vom Seehotel Hallwil betrieben, sagt Wiederkehr. Dessen Direktor ist Willy Nyffenegger. «Ansonsten ist das neue Hotel aber eigenständig.» Das Angebot mit 22 Appartements und Zimmern richtet sich vor allem an Geschäftsleute oder Wochenend- Touristen. Zudem hat die Hotelkette HSH mit dem neuen Hotel die Möglichkeit, Engpässe in anderen Gaststätten innerhalb der Gruppe zu überbrücken.

Bauherr sucht noch Investoren

Neben dem Hotel plant Investor Markus Müller ein Bürogebäude und vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 47 Wohnungen. Mit Rolf Kasper hat Müller bereits einen Käufer für das Hotel, für die anderen Gebäude sucht er noch weitere Investoren. Für die Gewerbeflächen hätten bereits mehrere Unternehmen ihr Interesse als Mieter bekundet, unter anderem ein Ingenieurbüro.

Von den Wohnungen mit 2,5 bis 4,5 Zimmern will Müller etwa die Hälfte vermieten, den Rest als Eigentumswohnungen verkaufen. Die Wohnhäuser haben eine T-Form, während das Bürogebäude und das Hotel, die parallel zur Widenmattstrasse zu stehen kommen, rechteckig sind. Sämtliche Häuser haben eine Holzfassade.

Die Tiefgarage mit total 103 Parkplätzen ist unter den beiden Häuserzeilen vorgesehen, weitere 14 oberirdische Parkplätze entlang der Widenmattstrasse. Gemäss Gestaltungsplan Widenmatt wären sämtliche Gebäude mit bis zu vier Geschossen erlaubt. «Für eine optimale Seesicht planen wir die unteren Wohnbauten entlang der Gleise der Seetalbahn nur dreigeschossig», sagt Markus Müller. Auch hätten die reinen Wohngebäude mehr Abstand zueinander als möglich gewesen wäre.

Erstes Projekt scheiterte 2007

Bei der Gemeinde kommt das Projekt gut an. Gemeindeammann Peter Lenzin: «Wir finden den Mix zwischen Hotel, Gewerbe und Wohnen gut.» So entstünden neben Wohnraum auch Arbeitsplätze. Der Beinwiler Ammann ist überzeugt, dass das neue Hotel gute Chancen hat, wenn es auch über die lokalen Grenzen hinaus Gäste anzieht.

In einem früheren Projekt plante die Totalunternehmung Oltra aus Olten 2007 sechs Gebäude mit 58 Wohnungen und Flächen für Gewerbebetriebe. Trotz erteilter Baubewilligung versandete das Projekt jedoch. Über die Gründe kann Lenzin nur spekulieren. «Möglicherweise gab es zu viele Auflagen. Oder die Investoren sprangen ab.» Dank des rechtskräftigen Gestaltungsplanes stehe dem aktuellen Projekt der Markus Müller GmbH nicht mehr viel im Weg, sagt Lenzin – neben der Überarbeitung des Baugesuchs und dessen Bewilligung.

In zwei Jahren ist Eröffnung geplant

Nächstens steht eine Infoveranstaltung für die Nachbarn an. Damit möchte Investor Müller Vorbehalte der Bevölkerung gegenüber seinem Projekt aus der Welt schaffen. Sofern es keine Einsprachen gibt, will der Bauherr Anfang 2020 mit dem Bau beginnen. Im Frühling 2021 sollen die Wohnungen bezugsbereit sein und das Hotel eröffnet werden können. Zuerst muss aber noch das Wohnhaus mit Scheune abgebrochen werden. Die Gemeinde hat die Bewilligung dazu bereits erteilt.

Die Hotels von Rolf Kasper

Mit «Aargau Hotels» und «HSH Hallwilersee-Hotels» besitzt Rolf Kasper nun zwei Hotelgruppen. Beide sind Bestandteil der Kasper Holding AG mit Sitz in Oberentfelden. Zu HSH gehört das Seehotel Hallwil in Beinwil am See, das Tagungshaus Rügel in Seengen, das Restaurant Rote Leu in Dürrenäsch, «Hotel & Apartments Bären» in Seengen und das Seminarhotel Leuenberg in Hölstein BL. «Aargau Hotels» betreibt das Hotel Aarau-West in Oberentfelden, das Hotel Aarehof in Wildegg, das Hotel Zofingen in Zofingen, das Hotel Lenzburg in Lenzburg, das Schlossrestaurant Habsburg, die Herberge Teufenthal in Teufenthal, das Mercure Hotel Krone in Lenzburg und das Hotel Villmergen in Villmergen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landbeck AG Aarau
Detailhandelsfachfrau 15-20%, Mitarbeiter, Aarau
Allenspach Medical AG
Einkäufer/Qualitätsverantwortlicher, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Affolter Haushaltapparate GmbH
Einbau-Monteur, Service-Techniker, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Alphüsli AG
Marktverkäufer m/w, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Bucherer AG
Polisseur / Oberflächenveredler m/w, 6000 Luzern, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner