Als der Filmstar die Kamera verweigerte

waltsworte.jpg

Ich sah Bruno Ganz zum ersten Mal im Schweizer Film «Vitus», in dem er den liebevollen Grossvater hervorragend und authentisch verkörperte. Nun ist er verstorben, wie auch der Grossvater am Ende von «Vitus».
Es war Sommer im Jahr 2015, als ich eine Begegnung der besonderen Art mit Bruno Ganz hatte. Ich besuchte eine Gesprächsveranstaltung, bei der er gemeinsam mit dem Diplomaten und Ex-Botschafter Tim Guldimann, welchen er privat kannte, auftrat. Der Organisator der Veranstaltung bat mich eine Minute vor Beginn, für die Facebook-Seite mit dem Smartphone einige Videos der Diskussion aufzunehmen. Ich sah kein Problem dabei, denn schliesslich handelte es sich um eine öffentliche Veranstaltung mit Personen, welche im Fokus der Öffentlichkeit stehen und von welchen im Internet unzählige Videos zu finden sind. Doch nach einigen Minuten unterbrach Bruno Ganz die Diskussion und sprach ziemlich forsch in meine Richtung: «Sie, was machen Sie da eigentlich?» Auf meine Erklärung hin folgte die bestimmte Antwort: «Ich will nicht ins Facebook. Haben Sie mich gehört? Ich will nicht ins Facebook!» Mein Bild von Bruno Ganz als liebenswürdiger Grossvater begann zu bröckeln. In diesem Moment machte er einen arroganten und überempfindlichen Eindruck auf mich. Sein Freund Tim Guldimann versuchte zu vermitteln: «Grundsätzlich ist das hier ja eine öffentliche Veranstaltung, also sollte es eigentlich erlaubt sein, zu filmen.» Doch in dieser Angelegenheit war selbst der Spitzendiplomat machtlos. Er realisierte: Hier war Ganz der Boss. Und dieser wollte partout nicht gefilmt werden. Auch wenn in den Videos nur Teile einer Diskussion zu sehen gewesen wären, welche ja ohnehin vor Publikum stattfand. Doch bei Bruno Ganz schien ein Misstrauen vorhanden zu sein. Jeder anwesende Journalist musste anschliessend vor dem gesamten Publikum bekannt geben, für wen er arbeitet und in welchen Medien die Bilder erscheinen werden. Als ich nach seinem Tod hörte, wie die Weggefährten von Bruno Ganz nebst den unbestrittenen Verdiensten in der Schauspielkunst auch seine Grossherzigkeit betonten, kamen diese Beschreibungen wieder dem liebevollen Grossvater gleich. Ich bedaure es, dass ich diese Seite von ihm nicht kennenlernen durfte. Ruhen Sie in Frieden, Herr Ganz.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushälterin, Mitarbeiter,
Suter Samuel
Mithilfe im Pferdestall, Mitarbeiter,
Bachmann Bauunternehmung AG
junger Maurer, 4814 Bottenwil, Mitarbeiter, Bottenwil
Allenspach Medical AG
Social Media & Online Marketing Manager, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
Zweckverband ARA Falkenstein
Klärwärter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Zaugg AG Rohrbach
Bauschreiner, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter, Rohrbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner