Brent Kelly startet mit Schmetterlingen im Bauch in die Playoffs

750_0008_13825465_zot_2002_spz_brent.jpg
8200 Franken sicherte Brent Kelly als bester Skorer seinem Verein. (Bild: Leroy Ryser)

Bei der Check-Übergabe an die Topscorer der Nationalliga B ist vieles, wie es in der letzten Zeit schon immer war. Philip-Michael Devos vom HC Ajoie führt die Runde mit 75 Punkten an und beim SC Langenthal ist wie fast immer – zum fünften Mal – Brent Kelly jener Spieler, der die Auszeichnung für Gelb-Blau entgegennehmen darf. «Es zeigt, dass man immerhin ein bisschen etwas richtig gemacht hat», kommentierte Kelly die Ehrung. Viel wichtiger als sein eigener Erfolg sei ihm aber der des Teams. Gerade jetzt, wo der Kanadier klarmacht, dass die laufende Spielzeit seine letzte Saison sein wird, zähle dies umso mehr. «Es wäre ein Traum, mit einem Meistertitel die Karriere abzuschliessen», sagt Brent Kelly. Wer dann die entscheidenden Punkte mache, sei weit weniger wichtig.

Dass es mit dem Triumph klappt, da sieht Brent Kelly durchaus Chancen, gerade nach den letzten drei Spielen, in denen der SC Langenthal Olten, Kloten und Ajoie bezwang. «Es war wichtig, ein Statement abzugeben. Zu zeigen, hey, wir sind auch noch hier.» Genau dies wolle man nun auch am Freitag (19.45 Uhr) zum Playoff-Start tun. Dem EHC Kloten, der wahrlich ein schwieriger Gegner sei, zeigen, dass man für diese Serie bereit ist. «In den Playoffs kann immer alles passieren. Gerade Kloten hat auf dem Papier eher ein stärkeres Team als wir. Aber es gibt gute Zeichen für uns. Die Formkurve, die defensive Leistung, unser Torhüter und auch, dass wir Kloten erst letzten Freitag noch bezwungen haben», zählt der 37-Jährige auf.

Deshalb sei man durchaus selbstbewusst kurz vor dem Start der Viertelfinals. «Wir sind uns aber auch bewusst, dass Kloten ein Topteam ist. Deshalb wollen wir unser Selbstbewusstsein nicht überstrapazieren.» Die reichliche Erfahrung im Team der Langenthaler soll dabei helfen – dies sei ein weiterer mitentscheidender Faktor, der für Langenthal sprechen könne.

Ein Booster für die Leistung
Und einer, der nicht zu vernachlässigen ist, heisst eben auch Brent Kelly. Gerade in den letzten Spielen hat der Kanadier bewiesen, dass er den dritten Titelgewinn mit dem SC Langenthal unbedingt erreichen will. Kelly teilte gar einzelne Checks aus, spielte aggressiver und nahm die Partie selbst in die Hand. «Dass es dem Team zurzeit so gut läuft, hilft mir. Und wenn dann andere sehen, dass ein 37-jähriger Ausländer so was tun kann, machen das andere eben auch», erklärt der Topscorer.

Dass es seine letzte Saison sei, habe damit wenig zu tun. Emotional werde er wohl höchstens, wenn es denn wirklich zu Ende gehe, vorher kaum. «Vielleicht wird es zu einem Booster für meine Leistung. Wenn ich sehe, dass es dem Ende zugeht, kann ich vielleicht noch mehr rausholen», sagt Kelly.

Sowieso wolle er aber unbedingt den Titel gewinnen. «Ich freue mich enorm. Langsam sind auch die Schmetterlinge im Bauch vorhanden. Die Playoffs sind einfach die beste Zeit des Jahres», sagt Brent Kelly. Und da lohnt es sich gerade bei ihm, noch einmal alles zu geben und die Schmetterlinge fliegen zu lassen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Arcawa GmbH
Kaufm. Mitarbeiter/in 60–80% , Mitarbeiter, Egolzwil
Dönni Classic Car AG
Automechaniker/Landm., Mitarbeiter, Roggliswil
Schreinerei Bruno Bär AG
Schreiner 100%, Mitarbeiter, Rothrist
Restaurant Pizzeria Mediterran
Küchenhilfe 50%, 5033 Buchs, Mitarbeiter, Buchs
F. Berner-Iberg AG
Chaffeur / Maschinist, 5102 Rupperswil, Mitarbeiter, Rupperswil
Daniel Merz AG
Chauffeur 5-Achs-Kipperfahrzeug, 5036 Oberentfelden, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner