Trotz langer Schönwetterperiode: Verkehrshaus schliesst mit positivem Ergebnis ab

Verkehrshaus_Luzern.jpg
© KEYSTONE/PHOTOPRESS/PHILIPP SCHMIDLI

Die 1972 eröffnete Halle Luft- und Raumfahrt − damals die grösste permanente Luftfahrtausstellung Europas − wurde im Berichtsjahr unter dem Motto «Die Schweiz fliegt!» neu inszeniert. Die erneuerte Ausstellung umfasst die Themen Passagier- und Frachtluftfahrt, Leichtaviatik, Luftsport und die fliegerische Berufswelt. Die Erweiterung des Themenbereichs «Medizinische Hilfe aus der Luft» erfolgte zusammen mit dem Verkehrshaus-Partner Rega. Die Schweizer Luftwaffe stellte einen Patrouille-SuisseJet zur Verfügung. Zusammen mit dem Autosammler Corrado Lopresto hat das Verkehrshaus 2018 in der Halle Strassenverkehr eine neue Ausstellung über italienisches Design eröffnet: Zehn Fahrzeuge aus der Lopresto-Sammlung stehen inmitten von Designoriginalen aus den 1960er- und 1970er-Jahren. Fahrwege, Weichen sowie Fahrleitungen sind ein wichtiger Teil der Bahntechnik. Das Bahntechnikunternehmen Sersa Schweiz und das Verkehrshaus haben zusammen in der Schienenhalle eine neue Themeninsel unter dem Motto «Bahnbau macht mobil!» gestaltet.

Gewinn trotz langer Schönwetterperiode
Die Jahresrechnung schliesst mit einem Unternehmensgewinn von CHF 329 409 (-12%) ab. Dies entspricht einem guten Geschäftsergebnis. Die Anzahl Eintritte ins Museum beläuft sich auf erfreuliche 496 147. Das budgetierte Ziel von 530 000 Museumsbesuchern konnte nicht erreicht werden. Grund dafür ist die sehr lange und trockene Schönwetterperiode im Sommer 2018. «Trotz des sehr schönen Hochsommers verzeichneten wir mit unserem attraktiven Angebot fast eine halbe Million Eintritte im Museum», kommentiert Verkehrshausdirektor Martin Bütikofer das Jahresergebnis. Der Nettoerlös betrug im Berichtsjahr 2018 CHF 18 040 746 (-8.4%). Die Abnahme ist auf die Mindereinnahmen im Sponsoring und bei den Ausstellungspartnern zurückzuführen. Die Anzahl Mitgliedschaften (36 765) nahm leicht zu. «Ich bin gesamthaft mit dem Ergebnis zufrieden», führt Martin Bütikofer aus, «es ist eine wiederkehrende grosse Herausforderung mit einem positiven Ergebnis abzuschliessen.» 

Sehr erfolgreiche Zusatzangebote
Teil der per 1. Januar 2018 eingeführten neuen Preisstruktur war auch die Lancierung des Tagespasses. Dieser umfasst den Eintritt ins Museum sowie ins Planetarium, Filmtheater, Swiss Chocolate Adventure und in die Media World. Die Besucherinnen und Besucher können mit dem Tagespass alle Angebote unter dem Dach des Verkehrshauses so oft sie wollen nutzen. Dies führte zu einer erhöhten Nutzung der Zusatzangebote. Das Planetarium verzeichnete eine Zunahme an Eintritten von 21.2% (75 932), während die Eintritte in das Swiss Chocolate Adventure (83 175) um 14,8% anstiegen. Auch das Filmtheater (126 849) erfuhr einen Zuwachs der Eintrittszahlen (+8,4%). Dank einer besseren Positionierung und zusätzlichen Veranstaltungen von Red Bull Media House in der Media World (107'961) konnte die jüngste Attraktion im Verkehrshaus einen Zuwachs von 35,4% Besuchern erzielen.

Die Schweiz fliegt!
Im Fokus des Verkehrshausjahres stehen 2019 wiederum die Luft- und Raumfahrt. In der neu inszenierten Halle Luft- und Raumfahrt wird der zweite Teil der Sonderausstellung «Die Schweiz fliegt!» präsentiert. Das Planetarium feiert das 50-Jahr-Jubiläum und in der Raumfahrt-Ausstellung wird der Landung auf dem Mond vor 50 Jahren gedacht. «Den Besucherinnen und Besuchern steht ein abwechslungsreiches Angebot bevor», blickt Martin Bütikofer ins Verkehrshausjahr.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner