Faszinierende Schriftstücke ausgestellt

1_6559.jpg
Rolf Hofer präsentiert in Mehlsecken einen Teil seiner Kalligrafie-Sammlung. (Bild: Emil Stöckli)

Die Sprache gilt als wichtigstes und ältestes Kommunikationsmittel der Menschen. Bereits die Höhlenbewohner hielten gewisse Vorkommnisse mit Zeichnungen, die sie in die Wände ritzten und zum Teil kolorierten, fest. Damit begann die Geschichte der Schrift. Das Schreiben wurde in den verschiedenen Regionen der Welt in unterschiedlichen Varianten angewendet. Seine Entwicklung ist ein ständiger Prozess. Nach Griffel und Wachstafel folgten Feder und Tinte. Nach Gutenbergs Erfindung um 1450 entwickelten sich im Laufe der Jahre verschiedene Druckverfahren.

Dank der Schrift konnten Verträge, Abmachungen und Gesetze verbindlich festgehalten werden. Sie schaffte aber auch die Möglichkeit, der Nachwelt Gedanken und Ereignisse zu erhalten. Die Kalligrafie wird als Kunst des Schönschreibens bezeichnet. Sie stellt das Fundament für die Mehrheit der westeuropäischen Schriften dar. Trotz Erfindung der Buchdruckerkunst vor bald 600 Jahren wird sie auch heute noch angewendet. In der Vergangenheit fand sie in Klöstern und Kanzleien der Notare Verwendung. Der Rothrister Rolf Hofer zeigt in Mehlsecken eine grosse Auswahl an Schriftstücken ab dem 18. Jahrhundert. Viele davon sind Unikate. Beeindruckend sind besonders die kunstvollen Anfangsbuchstaben, die meist aus schlangenförmigen Flechtornamenten gebildet werden. Das Dorfmuseum Langnau-Mehlsecken schätzt sich glücklich, eine Anzahl beeindruckender Schriftstücke mit Ziermotiven und den verschiedensten Darstellungen präsentieren zu dürfen.

Begeisterter Sammler

Rolf Hofer ist seit seiner Kindheit ein begeisterter Sammler. Er pflegt eine besondere Vorliebe zur näheren Umgebung wie auch zur Schweiz. So verwundert es wenig, dass er bei der Gründung des Heimatmuseums Rothrist mit dabei war und sich intensiv mit der – durch Armut bedingten – Auswanderung von vielen Rothristern im Jahre 1855 befasste. Hofer ist auch als Künstler bekannt, der es liebt, Häuser und Landschaften in der Region zu zeichnen oder mit verschiedenen Techniken zu malen.

Öffnungszeiten: Samstag, 16. März, 14 bis 16.30 Uhr und Sonntag, 17. März, 10 bis 11.30 Uhr.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Tell-Tex GmbH
Sachbearbeiter Export, 5745 Safenwil, Mitarbeiter, Safenwil
Tell-Tex GmbH
Sachbearbeiter Export, 5745 Safenwil, Mitarbeiter, Safenwil
Wir suchen Privatperson/Gärtner, Mitarbeiter,
Flury Tools AG
Polymechaniker (m/w), 3296 Arch, Mitarbeiter, Arch
Fankhauser Markus
Verkaufsmitarbeiterin, 4563 Gerlafingen, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Servicemonteur Kanalreinigung-, Mitarbeiter, Roggwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
Spiel, Spass und Unterhaltung!
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner