Ein Erweiterungsbau soll im Pflegezentrum Feldheim neue Aufenthaltsräume schaffen

030419_luz_feldheim1.jpg
Hinter Hans Luternauer, Präsident des Gemeindeverbands, soll der Erweiterungsbau zu stehen kommen. rzu

Wer nicht mobil ist, soll im Alters- und Pflegezentrum Feldheim in Reiden künftig nicht mehr benachteiligt werden. Die Trägerorganisation plant einen Erweiterungsbau, um die ältesten zwei Gebäude mit einer Passerelle zu verbinden. Zudem sollen die Infrastrukturen des ehemaligen Altersheims mit einem Anbau ergänzt und optimiert werden. Das Baugesuch ist in Bearbeitung und lag bis vor kurzem auf. Einsprachen seien keine eingegangen. «Somit sollten wir den Fahrplan einhalten können», sagt Hans Luternauer, Präsident des Gemeindeverbands Regionales Alters- und Pflegezentrums Feldheim. Diesen Sommer/Herbst erfolgt der Spatenstich für das 8,35-Millionen-Franken-Projekt.

Zur Ausgangslage: Das Alters- und Pflegeheim besteht aus drei Gebäuden. Das älteste Gebäude a mit 48 Einzelzimmern ist als Altersheim konzipiert und stammt aus den 80er-Jahren. Die Infrastrukturen entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen: «Wir müssen Bewohnerinnen und Bewohner beispielsweise in die Räumlichkeiten des Gebäudes b oder c zügeln, wenn es ihnen schlechter geht», sagt Luternauer.

Zudem sind die Gebäude a und b nur im Erdgeschoss miteinander verbunden. Das berge Schwierigkeiten bei der Betreuung, insbesondere auch bei der Nachtwache. «Diese Umbauarbeiten sind dringend notwendig.» Zudem müssten Bewohnerinnen und Bewohner vom Gebäude a ins Gebäude b wechseln, um ihre Mahlzeit einzunehmen. Wenn sie nicht mehr mobil seien, müssten sie allenfalls alleine im Zimmer essen.

Aufenthaltsbereiche auf jeder Etage

Dieser Missstand soll nun mit dem viergeschossigen Erweiterungsbau beseitigt werden. Durch Passerellen werden die Gebäude a und b künftig miteinander verbunden. Auf jeder Etage plant das «Feldheim» einen kleinen familiären Aufenthaltsbereich. Dazu kommen: Terrasse, Stationszimmer, Besprechungsräume und zusätzliche WC-Anlagen. Somit entstehe auf jeder Etage eine vollwertige Pflegewohngruppe, heisst es im Bericht, der der Delegiertenversammlung im letzten November vorgelegt wurde. Die Versammlung gab im Anschluss daran ihre einstimmige Zustimmung. Ferner werden im Erdgeschoss die bisher in verschiedenen Gebäuden verteilten Verwaltungsbüros zusammengefasst. Ein zusätzlicher Personenlift verbinde zudem die Geschosse.

Ein Raum für die Aktivierungstherapie und eine neue, gedeckte Vorfahrt ergänzen das Angebot. Im Erdgeschoss wird ein Raum der Stille eingerichtet – als Ersatz für die Kapelle, die dem Erweiterungsbau weichen muss. Im Rahmen der Umbauarbeiten werden auch die Anlieferung der Küche und die Lagerhaltung verbessert, heisst es weiter. Die Anzahl Betreuungsplätze, die der Kanton vorgibt, bleibt indessen bei 150 und wird mit dem Anbau nicht erhöht. Ziel sei es, dass das Feldheim auch künftig für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger mit mittlerer und hoher Pflegebedürftigkeit dienen könne, so Luternauer.

Gemeindeverband

Der Gemeindeverband «Regionales Alters und Pflegezentrum Feldheim» wurde am 1. Januar 2004 durch den Zusammenschluss zweier Gemeindeverbände gegründet. Elf Gemeinden des unteren Luzerner Wiggertales sind im Verhältnis ihrer Einwohnerzahl beteiligt: Altishofen, Dagmersellen (inkl. Ortsteile Uffikon und Buchs), Ebersecken, Egolzwil, Nebikon, Pfaffnau-St.Urban, Reiden (inkl. Ortsteile Langnau und Richenthal), Roggliswil, Schötz, Wauwil und Wikon.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
David Wiederkehr AG
freie Lehrstelle als Fahrzeugschlosser,4800 Zofingen, Mitarbeiter,
Mitarbeiterin im Pflegedienst, ,
Verein Aargauer Wanderwege
Verantwortliche/er Veireinswesen, Mitarbeiter,
Gemeinde Rothrist
Leiter/in Betriebe n.Liegenschaften,4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
Verstärkung Hotellerie +Pflege,5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Restaurant Roschtig Nagu
Serviceaushilfe,3253 Schnottwil, Mitarbeiter, Schnottwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas
Partner