Kaninchen sind keine Geschenke

DSC_7132.JPG
Auch wenn sie süss sind: Kaninchen sind keine Spielzeuge und sollen auch nicht verschenkt werden. (Lukas Aecherli)

Ostern steht vor der Tür und die Schokoladenhasen liegen bereits seit Wochen zum Kaufen bereit. Bei manch einem Kind mag der Anblick der Süssigkeit den Wunsch nach einem «echten Osterhasen» erwecken. Emil Stöckli, Kaninchenzüchter aus Langnau, rät aber von der kurzfristigen Erfüllung dieses Wunsches ab: «Kaninchen sind weder ein Geschenkartikel, noch ein Spielzeug.» Der Kauf eines solchen Tieres will wohlüberlegt sein, meint er weiter. Denn die Haltung von Kaninchen erfordere theoretische Grundkenntnisse im Umgang mit ihnen. Zum Beispiel dürfen Kaninchen nur zu zweit gehalten werden. Andererseits sind die Tiere auch zeitaufwendig: «Sie müssen täglich gefüttert, regelmässig gemistet und allgemein umsorgt werden.» Wichtigste Frage in der Diskussion um die Anschaffung eines Kaninchens ist für Stöckli daher: «Kann ich die Versorgung und Betreuung meiner Tiere während 365 Tagen im Jahr garantieren?» Voreiligen Eltern rät er, den Kindern lieber einen grossen Osterhasen aus Schokolade oder aus Stoff an Stelle eines lebendigen Kaninchens zu schenken.

Über den richtigen Zeitpunkt, einem Kind Tiere zu schenken, möchte Stöckli keine Empfehlung abgeben. Zu individuell sei die Bereitschaft der einzelnen Kinder, sich um Tiere zu kümmern. Ein weiterer Faktor ist die Unterstützung der Eltern, welche sich ebenfalls nicht generalisieren lässt und eine Pauschalaussage bezüglich eines Mindestalters daher nicht möglich macht.

Keine Kuscheltiere

Gleicher Meinung sind die Schweizer Tierschutzorganisationen. Die PETA Schweiz verweist beispielsweise darauf, dass Kaninchen entgegen der oftmals niedlichen Darstellung in Büchern oder auf Grusskarten nicht zum Kuscheln geeignet sind und hohe Haltungsansprüche haben. Weiter beobachtet die Tierschutzorganisation, dass das gut gemeinte «Geschenk» oftmals schon nach kurzer Zeit in einem Tierheim landet oder gar in der Wildnis ausgesetzt wird. Daher appelliert auch die PETA Schweiz, zu Ostern keine Tiere zu verschenken. Die Tierschutzorganisationen verweisen auf Stofftiere oder Sachbücher als mögliche Geschenke.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
JAZZ, BLUES AND MORE
Regio4Fun
St. Peter at Sunset Kestenholz
Regio4Fun
20. VolksSchlager OpenAir
Partner