In fünf Monaten 17 Opferstöcke geplündert - Polizei nimmt mutmasslichen Dieb fest

opferstock.jpg
Symbolbild (Archiv)

Am Mittwoch, 10. April 2019, konnte aufgrund von Ermittlungen der Luzerner Polizei ein 44-jähriger Schweizer festgenommen werden. Ihm wurde mehrfacher Diebstahl aus Opferstöcken vorgeworfen.
 
Der Angeschuldigte gab bei den Einvernahmen zu, seit November 2018 in insgesamt 17 Kapellen oder Kirchen im Kanton Luzern Geld aus Opferstöcken entwendet zu haben. Dazu verwendete er jeweils ein präpariertes Werkzeug. Um diese Diebstähle zu begehen, suchte er Gotteshäuser und Kapellen in den Gemeinden Werthenstein, Malters, Wolhusen, Willisau, Ruswil, Grosswangen, Ettiswil, Schötz, Dagmersellen, Nebikon, Sursee und Buttisholz auf. Die jeweiligen Tatorte habe er zum Teil mehrmals aufgesucht.
 
Der Deliktsbetrag beläuft sich auf mehrere hundert Franken.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushälterin, Mitarbeiter,
Suter Samuel
Mithilfe im Pferdestall, Mitarbeiter,
Bachmann Bauunternehmung AG
junger Maurer, 4814 Bottenwil, Mitarbeiter, Bottenwil
Allenspach Medical AG
Social Media & Online Marketing Manager, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
Zweckverband ARA Falkenstein
Klärwärter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Zaugg AG Rohrbach
Bauschreiner, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter, Rohrbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner